Pünktlich zum Wochenende zeigt sich die Sonne von ihrer besten Seite. Doch was tun, um die schönen Herbsttage angemessen auszunutzen? Wir haben sechs Freizeittipps fürs Wochenende in Bayreuth und Umgebung:


1. Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Hollfeld

Auf dem Hollfelder Herbstmarkt stellen über 80 Händler und Aussteller ihre Waren zur Schau: Von Süßwaren, Blumen und Geschenkartikeln bis hinzu Backwaren und Bekleidung ist alles dabei.
Die Geschäfte der Innenstadt öffnen von 12 bis 17 Uhr ihre Pforten. Außerdem veranstaltet die Kindertagesstätte der Stadt zwischen 10 und 16 Uhr einen Flohmarkt mit Kindersachen. Von 11 bis 17 Uhr lädt die Stadtbücherei zum Tag der offenen Tür mit Bücherflohmarkt ein.

Wann: Sonntag, 15. Oktober
Wo: Hollfelder Innenstadt
Eintritt: kostenlos


2. Bayreuther Bierkutscherführung

Einmal im Monat führt Bierkutscher Siggi Interessierte quer durch die historische Innenstadt. Auf seinem Rundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, vergessenen Brauereien und besonderen Orten der Stadt erzählt er viele Geschichten rund um die lokale Bierkultur. Am Samstag findet die letzte Führung dieses Jahres statt. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

Wann: Samstag, 14. Oktober, 18 Uhr
Wo: Maisel"s Bier-Erlebnis-Welt, Kulmbacher Straße 40, Bayreuth
Preis: 8 Euro pro Person


3. Ökologisch-Botanischer Garten

Der Ökologisch-Botanische Garten (ÖBG) eignet sich perfekt für einen Ausflug an sonnigen Herbsttagen. Auf dem 16 Hektar großen Gelände können Besucher innerhalb weniger Stunden eine Reise durch die botanische Vielfalt unserer Welt unternehmen: von tropischen Regenwäldern bis zur Gebirgsvegetation des Himalayas.
Am Sonntag, 15. Oktober können sich Besucher bei der "Allgemeinen Gartenführung" kostenlos durch den ÖBG führen und über die verschiedensten Pflanzenarten informieren lassen. Die Führung beginnt um 14 Uhr und dauert ca. anderthalb Stunden.

Öffnungszeiten:
Freigelände: Montag - Freitag 8 bis 19 Uhr; Sonntag & Feiertage: 10 bis 19 Uhr
Gewächshäuser: Montag - Freitag: 10 bis 15 Uhr; Sonn- und Feiertage: 10 bis 16 Uhr
Wo: Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth
Preis: kostenlos


4. Tierpark Röhrensee

Der Tierpark im Süden Bayreuths bietet Besuchern Erholung und interessante Informationen über die Vielfalt der Tierwelt. Unter anderem ist der Park das Zuhause von ostsibirischen Dybowski-Hirschen, australischen Kängurus und rosa Flamingos.
Besonders spannend für Kinder: Bei Voranmeldung können Gruppen direkt mit den Tieren im Streichelgehege auf Tuchfühlung gehen.
Der große Generationenspielplatz bietet außerdem Klettermöglichkeiten, große Sandspielflächen, einen Wasserspielplatz und Fitnessgeräte für Jung und Alt.

Öffnungszeiten: jederzeit öffentlich zugänglich
Wo: Pottensteiner Straße, 95410 Bayreuth
Preis: kostenlos


5. Brauereiwanderung Waischenfeld

Hier lässt sich Wanderlust mit Bierbegeisterung verbinden: Bei der ganztägigen Bierwanderung pilgern die Teilnehmer von Brauhaus zu Brauhaus und besichtigen auf einer Wegstrecke von etwa 16 Kilometern insgesamt sechs Brauereien. Im Anschluss erhält jeder eine Urkunde zum "Trinkfesten Brauereiwanderer der Fränkischen Schweiz".

Wann: Samstag, 14. Oktober, 9 Uhr
Wo: Touristeninformation Waischenfeld, Bischof-Nausea-Platz 2
Preis: 10 Euro pro Person (beinhaltet: Führung, einen Bustransfer und die Urkunde)


6. Eremitage und Altes Schloss

Die Eremitage ist eine historische Parkanlage im Barock-Stil. Im Sommer findet hier alljährlich das Bayreuther Sommernachtsfest statt. Doch auch während der restlichen Zeit hat der Park viel zu bieten: Im Park befinden sich das Alte Schloss, das Ruinentheater, der Sonnentempel als Zentrum des Neuen Schlosses und eine Orangerie.

Öffnungszeiten:
Parkanlage ganzjährig und durchgehend geöffnet;
Altes Schloss: 1. - 15. Oktober täglich von 10 - 16 Uhr, 16. Oktober - 31. März geschlossen
Wo: Eremitage 1, 95448 Bayreuth
Preis:
Zugang zur Parkanlage kostenlos,
Eintritt Altes Schloss mit Führung: regulär 4,50 Euro; ermäßigt: 3,50 Euro


7. Felsengarten Sanspareil

In unmittelbarer Nähe der Burg Zwernitz befindet sich der Felsengarten Sanspareil. "Sans pareil" ist französisch und bedeutet so viel wie "ohnegleichen". Die Gartenanlage macht ihrem Namen alle Ehre. Denn als der Felsengarten zur Zeit des Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine errichtet wurde, begründete er eine eigenständige Gartengattung. Einzelne geometrische Gartenbezirke sind eingebettet in eine natürliche Waldumgebung mit bizarren Felsformationen.

Öffnungszeiten:
Parkanlage ganzjährig und durchgehend geöffnet,
Burg Zwernitz und Morgenländischer Bau: 1. - 15. Oktober: 10 - 16 Uhr, 16. Oktober - 31. März
geschlossen
Wo: Haus Nr. 29, 96197 Wonsees
Preis:
Zugang zur Parkanlage kostenlos,
Eintritt Burg Zwernitz und Morgenländischer Bau mit Führung: regulär 3,50 Euro; ermäßigt: 3 Euro