Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Klangtherapie-Festival

Angriff auf BRK-Helfer: die Bilanz der Polizei beim Klangtherapie-Festival

Nach dem Klangtherapie-Festival im Landkreis Bayreuth zieht die Polizei Bilanz: Neben Drogenfunden gab es auch Probleme mit Gewalt gegen Rettungskräfte.
Der "Sandpalast" auf dem Feld der Ehre in Scherleithen (Gemeinde Plankenfels, Landkreis Bayreuth) auf der Klangtherapie 2016. Foto: Markus Klein
 
Ein Mann aus dem Raum Bamberg geriet am Samstagmorgen mit anderen Festivalbesuchern in Streit. Schließlich verletzte er einen Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes mit einem Schlag ins Gesicht. Nachdem er sich im Anschluss weiterhin nicht beruhigen ließ, musste er von der Polizei festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein Springmesser. Der Mann muss sich nun wegen Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Insgesamt 19 Festivalbesucher wurden wegen Drogendelikten angezeigt. Eine 24-Jährige aus Niederbayern wird verdächtigt, Drogen an Besucher verkauft zu haben. Vier Autofahrer, die vom Festival kamen, wurden unter Drogeneinfluss von der Polizei angehalten. Sie müssen mit einer Geldbuße von 500 Euro sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.