Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Prozess

Mollath-Gutachter klagt gegen Nürnberg-Wiki

Am Freitag wird gegen den Betreiber des Internet-Lexikons "Nürnberg-Wiki", Manfred Riebe, vor dem Bayreuther Landgericht verhandelt.
Foto: Barbara Herbst
 
von JOCHEN NÜTZEL
Das Verfahren hat im weiteren Sinn mit dem Fall Gustl Mollath zu tun, Deutschlands bekanntestem Ex-Psychiatrie-Insassen, dessen Wiederaufnahmeverfahren am Montag in Regensburg beginnt.

Riebe, pensionierter Nürnberger Oberstudienrat und freier Autor, hatte in seinem 2010 gegründeten Online-Lexikon zum Komplex um Mollath auch einen Artikel verfasst über Klaus Leipziger, dessen Gutachten zur Einweisung Mollaths in die Forensische Psychiatrie des Bayreuther Bezirkskrankenhauses führte. Gegen die Veröffentlichung seiner Biografie hat der promovierte Facharzt für Psychiatrie Klage erhoben; er will die Löschung des Eintrags.

Gegen ein Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth ging Riebe in Berufung. Die Richter hatten einer früheren Mitarbeiterin der HypoVereinsbank Recht gegeben, die ihren Namen im Wiki getilgt haben wollte.

zum Thema "Gustl Mollath"



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.