Tierquäler

Köder in Garten geworfen und Hund vergiftet

Glücklicherweise misslang einem hinterhältigen Zeitgenossen der Versuch, einen Hund in der Robert-Koch-Straße in Arzberg zu töten. Das Tier konnte gerettet werden.
Symbolbild: dpa
 
Der Übeltäter hatte einen vergifteten Köder in das Grundstück geworfen, den der Hund gefressen hat und danach eindeutige Vergiftungssymptome zeigte. Durch intensive ärztliche Behandlung überlebte der Vierbeiner.

Wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Polizei gegen den Unbekannten und bittet die Nachbarschaft um Hinweise auf den Täter. pol





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.