Bayreuth
IHK

IHK Oberfranken will Gabriele Hohenner als Hauptgeschäftsführerin

Gabriele Hohenner soll neue Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken in Bayreuth werden.
Artikel einbetten
Gabriele Hohenner soll neue Hauptgeschäftsführerin der IHK Oberfranken werden. Foto: Peter Müller/Archiv
Gabriele Hohenner soll neue Hauptgeschäftsführerin der IHK Oberfranken werden. Foto: Peter Müller/Archiv
Gabriele Hohenner soll neue Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken werden. Dies hat das von Sonja Weigand geführte Präsidium der Kammer nach Informationen von inFranken.de in einer Sondersitzung am Montagabend empfohlen.

Endgültig soll die Vollversammlung am 24. Juli über die Personalie entscheiden. Das Präsidium soll sich gut unterrichteten Kreisen zufolge für die interne Besetzung entschieden haben, um vor dem Hintergrund der großen Herausforderungen schnell handlungsfähig zu werden.

Hohenner war bereits Stellvertreterin des bisherigen Hauptgeschäftsführerin Christi Degen. Von ihr hatte sich die Kammer vor einigen Wochen überraschend getrennt. Dem Vernehmen nach soll die Initiative für die Trennung vom IHK-Präsidium ausgegangen sein, weil es unterschiedliche Auffassungen über die Aufgaben einer Hauptgeschäftsführerin und die strategische Ausrichtung der Kammer gegeben haben soll.


Mit Gabriele Hohenner soll nun eine der beiden bisherigen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer an die Spitze des Hauptamtes rücken. Die Justiziarin leitet den Bereich Recht und Steuern und ist seit Juni 2013 stellvertretende Hauptgeschäftsführerin. Deren Kollege Wolfram Brehm leitet die Bereiche Standortpolitik und Kommunikation und soll auch in Zukunft Vertreter der designierten Hauptgeschäftsführerin bleiben.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren