Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Wettervorhersage

Wetter in Franken: Der Herbst ist da - Aprilwetter am Sonntag

Der Sommer ist fast vorbei: Eine Kaltfront bringt Franken ergiebige Regenfälle. Das Wochenende macht nur wenig Hoffnung auf Besserung.
Warm anziehen ist ab sofort angesagt: Eine Kaltfront bringt Franken ergiebige Regenfälle, wie Wetterexperte Stefan Ochs mitteilte. Am Freitag ist diese Kaltfront zwar schon bis zur Slowakei und nach Österreich weitergezogen, ihr Regengebiet greift aber noch weit nach Nordwesten aus. Symbolfoto: dpa
 
Warm anziehen ist ab sofort angesagt: Eine Kaltfront bringt Franken zum meteorologischen Herbstanfang ergiebige Regenfälle, wie Wetterexperte Stefan Ochs mitteilte. Am Freitag ist diese Kaltfront zwar schon bis zur Slowakei und nach Österreich weitergezogen, ihr Regengebiet greift aber noch weit nach Nordwesten aus. Südöstlich einer Linie Hollfeld-Erlangen-Ansbach regnet es daher auch am Freitag länger anhaltend. Nordwestlich dieser Linie regnet es nur ab und zu.

Gegen Abend lassen die Niederschläge nach und im nördlichen Steigerwald beginnend gibt es Wolkenauflockerungen und vielleicht sogar noch ein bisschen Sonnenschein. Maximal werden 14 (Hersbruck) bis 18 Grad (Bamberg) erreicht. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Nord.


Schauer am Samstag, Aprilwetter am Sonntag

Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt mit einzelnen Regenschauern. Maximal werden 18 bis 19 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Nord.

Für den Sonntag sieht es ein bisschen nach Aprilwetter aus. Zeitweise scheint die Sonne, es bilden sich Quellwolken und lokal entwickeln sich daraus Regenschauer. Maximal werden 20 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Nord.


Zu Beginn der nächsten Woche wird es voraussichtlich freundlicher und tagsüber auch wieder wärmer (22 bis 25 Grad). Die Nächte bleiben aber frisch mit Minima von 11 bis 5 Grad.

zum Thema "Wetter"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.