Hallstadt
Versorgung

Trinkwasser in Hallstadt verunreinigt: Ursache mysteriös

Mysteriös: Nachdem es im Sommer 2016 Probleme mit Trinkwasser-Verunreinigung gab, traten am Freitag erneut Probleme auf.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Stadt Hallstadt hat ein Abkochgebot für Leitungswasser angeordnet. Foto: Patrick Pleul
Die Stadt Hallstadt hat ein Abkochgebot für Leitungswasser angeordnet. Foto: Patrick Pleul
Die Techniker der Stadt Hallstadt haben absolut keine Erklärung für die erneut aufgetretene Verunreinigung des Trinkwassers. Die sei vollkommen atpyisch, so Technischer Sachgebietsleiter Herbert Eiermann. Zwar ist die Überschreitung der zulässigen Werte absolut minimal. Doch Bürgermeister Thomas Söder (CSU) möchte auf Nummer sicher gehen.

Anfang kommender Woche sollen die Ergebnisse der jüngsten Proben vorliegen. Dann will man über das weitere Vorgehen entscheiden. Bis dahin gilt die vom Bamberger Gesundheitsamt Abkochverordnung für Trinkwasser. Sicherheitshalber wird das Hallstadter Wasser auch gechlort.

Für dringende Fragen können Experten über das Bereitschaftshandy der Stadt Hallstadt erreicht werden: 0171/951 7500.

Wichtig auch der Hinweis aus der Stadt Bamberg: Trotz der Nähe zu Hallstadt muss das Trinkwasser in Bamberg nicht abgekocht werden. Denn es handelt sich um zwei getrennte Wasserversorgungen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren