Region

Bamberg

Theatertage

Rumpelstilzchen als Bösewicht

 Bamberg 

Theatertagekritik Grandiose Schauspielerleistungen machten die mittelmäßige Inszenierung eines "Richard III." durch das Nürnberger Staatstheater sehenswert.  Bilder ansehen (5)


Der Tod im Lautsprechergebirge

 Bamberg 

Theatertagekritik In einer überambitionierten Produktion zerspielte die Bayerische Theaterakademie Ariel Dorfmans Drama "Der Tod und das Mädchen". 


Der Killer ist eine arme Sau

 Bamberg  Von: Rudolf Görtler

Theatertagekritik Das Münchner Volkstheater schaffte eine kongeniale Bühnenversion von Aki Kaurismäkis "Contract Killer". 


Würzburger verhackstücken den "Amphitryon"

 Bamberg 

Theatertagekritik Vier junge Schauspieler des Mainfranken-Theater nehmen den Kleist'schen Klassiker zum Anlass für einen schrillen Diskurs über Identitäten. 


Erste Ausfallerscheinungen

 Von: Monika Beer

TheaterTage buch 30.05. Zugegeben. Unter normalen Umständen hätte ich die Sache einfach unter den Tisch fallen lassen. Merkt ja eh keiner! Ist aber auch zu und zu peinlich, dass ich nach nur sechs Theatertage-Tagen erste Ausfallerscheinungen hatte. 


Weg von Superlativen, hin zu Unterhaltung

 Von: Linus Adelt

Meine TheaterTage Stefan Dzierzawa hat große Ziele für die bayerischen Theatertage und das E.T.A.-Hoffmann-Theater. Der Leiter des künstlerischen Betriebsbüros und Disponent des Theaters ist bereits seit 21 Jahren für die Bamberger Schauspielbühne tätig und arbeitet zur Zeit zusammen mit Tatjana Hoffmann an seinen vierten Theatertagen. 


Keine Luft mehr zum Atmen

 Von: Monika Beer

TheaterTageKritik Die Schauburg München präsentierte am Sonntag eine zeitgemäße Version von Frank Wedekinds Pubertätsdrama "Frühlings Erwachen". 


Margarita lässt die Zuschauer ratlos

Theatertagekritik Das Theater Ingolstadt hat sich an Michail Bulgakows "Meister"-Roman verhoben. 


"He Duda" - ideal für Kinder

TheaterTage Kurzkritik "He Duda" von Jon Blake und Axel Scheffler, dramatisiert von Michael Bang, Andrea Maria Erl und Panja-Kristin Rittweger, uraufgeführt im Theater Mummpitz Nürnberg am 30. Oktober 2010, Gastspiel im Studio des E.T.A.-Hoffmann-Theaters am 28. Mai. 


Was er macht, wird gegessen

Meine TheaterTage Sebastian Hess hat in den nächsten Wochen ein wahres Mammutprogramm zu bewältigen. 


Fressen und Gefressenwerden

 Von: Monika Beer

Theatertage Kritik Das Bayerische Staatsschauspiel präsentierte am Samstag Nis-Momme Stockmanns Stück "Der Mann der die Welt aß". Das Publikum kam zahlreich und war begeistert. 


Auch Frauen können böse sein

 Von: Monika Beer

TheaterTagebuch 29.05 "Ja", sagten Pressesprecher Dirk Müller und Theatertage-Organisatorin Katja Hofmann am Freitag im gleichen Wortlaut: "Sie können Frau Schall nach der Vorstellung interviewen, aber sprechen Sie sie nicht gleich auf ihre Familie an." 


"Woyzeck" war der erste Höhepunkt

Theatertagekritik Mit dem "Woyzeck" in der Musicalfassung von Robert Wilson, Tom Waits und Kathleen Brennan brillierte bei den Theatertagen ein junges Münchner Ensemble. 


Der Zuschauer hat eine Stimme

 Von: Monika Beer

TheaterTage buch 27.05. Wenn gestern ein bisschen aus dem Nähkästchen der Fachjury geplaudert wurde, heißt das selbstredend nicht, dass die anderen weniger wichtig wären. 


Im Theater die Sprachen lernen

Meine TheaterTage Agata Kubiak ist eigentlich gelernte Sängerin und Schauspielerin. Mit dem Ensemble aus ihrer polnischen Heimatstadt Posen trat sie bereits in diversen Theaterhäusern Europas auf. 


Die Fachjury tagt

 Von: Monika Beer

TheaterTage buch 26.05. Am späten Mittwoch Nachmittag hat sich zum ersten Mal die Fachjury getroffen. Vier weibliche und drei männliche Kulturjournalisten - zwei aus Bamberg, je einer aus Berlin, Fürth und Nürnberg und zwei aus München. Die regionale Aufteilung ist kein Zufall. 


Begeisterung für die Schauspielerei

 Von: Linus Adelt

Meine TheaterTage Gerald Leiß ist ein erfahrener Schauspieler, der bereits seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne steht. 


Kurzkritik: "Willkommen in deinem Leben"

TheaterTage "Willkommen in deinem Leben" von Michael McKeever, uraufgeführt 2003 in Florida, Premiere im Fränkischen Theater Schloss Maßbach am 13. Mai 2011, Gastspiel am 25. Mai. 


Eine schrille Travestie-Show

 Von: Linus Adelt

Meine TheaterTage Wolfgang Metzner tritt normalerweise vor Schülern und Politikern auf. Doch manchmal wechselt er die Perspektive. Dann wird er zu Irene Mittermaier. 


Ein kreativer Intendant

 Von: Monika Beer

TheaterTagebuch 25.05. "Lass mich eintreten in den Kreis deiner holdseligen Erscheinungen!"