Der Kreisausschuss hat sich bei der Überarbeitung des Nahverkehrsplans einstimmig dafür ausgesprochen, den Wunsch der Gemeinden Pettstadt und Litzendorf auf eine Stadtbusanbindung in den weiteren Planungen zu berücksichtigen. Gleichlautende Anträge der Gemeinden Oberhaid, Viereth-Trunstadt und Breitengüßbach sollen dagegen derzeit nicht weiterverfolgt werden.

Verärgerung gab es bei der Hälfte des Gremiums darüber, dass Letzteres nicht vorab mit den betroffenen Gemeinden kommuniziert wurde, und dass auch die Ausschussmitglieder erst zwei Tage vor der Sitzung über den Sachstand informiert wurden. Eine endgültige Entscheidung wird der Kreistag voraussichtlich am 6. November treffen.

Einen ausführlichen Bericht lesen in Kürze im Premiumbereich von infranken.de .