Bamberg
Fußball-Bezirksliga Oberfranken West

FCE gewinnt auch zweites Derby

Das Geburtstagskind Christos Makrigiannis steuert zwei Tore zum 3:1-Erfolg des FC Eintracht Bamberg gegen den Lokalrivalen DJK Don Bosco Bamberg II bei.
Artikel einbetten
Der zweifache Torschütze Christos Makrigiannis spielt den Ball am DJKler Roman Goll vorbei; hinten Jonas Heidenreich. Foto: sportpress
Der zweifache Torschütze Christos Makrigiannis spielt den Ball am DJKler Roman Goll vorbei; hinten Jonas Heidenreich. Foto: sportpress
+7 Bilder
Der FC Eintracht Bamberg hat auch im zweiten Duell den Lokalrivalen DJK Don Bosco Bamberg II in die Schranken gewiesen. Der Tabellenführer gewann am Dienstagabend das Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West mit 3:1 und damit mit dem gleichen Ergebnis wie das Hinspiel in Wildensorg. Damit baute die Mannschaft von Trainer Michael Hutzler ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Coburg wieder auf sechs Punkte aus. Die DJK bleibt auf Rang 3.
Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sahen die 296 Zuschauer zunächst nicht viel Erwärmendes. In einem von der Taktik geprägten Spiel auf dem mäßig beleuchteten Kunstrasenplatz im Sportpark Eintracht gab es beiderseits nur wenige Lichtblicke. Während der FCE versuchte, das Mittelfeld spielerisch zu überbrücken, versuchten die DJKler ihr Glück vorrangig mit langen Bällen. Keiner hatte mit seinem Konzept aber anfangs Erfolg, weil beide Mannschaften die Ordnung hielten und nur wenig zuließen. Die Heimmannschaft tat zwar mehr fürs Spiel, aber richtig gefährlich wurde es vor dem DJK-Tor zunächst nicht.
In der 35. Min. jedoch gingen die Gastgeber mit der ersten schönen Kombination in Führung. Gabriel Jessen bediente Maximilian Großmann mit einem Steilpass, und der FCE-Torjäger überwand Torwart Stefan Kraus zum 1:0. Nur fünf Minuten später legten die Hausherren den zweiten Treffer nach. Wieder war Jessen der Vorbereiter. Sein Zuspiel im Strafraum verwertete Geburtstagskind Christos Makrigiannis, der am Dienstag 26 Jahre alt wurde, zum 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff streifte ein abgefälschter Schuss von Tobias Linz die Latte.
Nur zwei Minuten nach der Pause verhinderte DJK-Torwart Kraus im Herauslaufen gegen den durchgebrochenen Lukas Schmittschmitt. Neun Minuten später war er dann aber gegen den platzierten Schuss aus 20 Metern von Makrigiannis machtlos.
Mit dem 3:0 schien das Derby entschieden, doch mit dem 1:3 durch Timo Strohmer in der 62. Min. witterten die Gäste noch einmal Morgenluft. Sie drängten nun auf den zweiten Treffer, konnten sich aber keine klaren Chancen erspielen. Auf der Gegenseite vergab der FCE bei Kontern mehrfach die Gelegenheit zum vierten Treffern, feierte aber letztlich einen verdienten Heimsieg. ps
FC Eintracht Bamberg -
DJK Bamberg II 3:1
FC Eintracht Bamberg: Dellermann - Popp, Ott, Makrigiannis (78. Bugar), Schmitt (60. P. Görtler), Großmann, Linz, Reischmann, Schmittschmitt (89. Hegewald), Jessen, Nögel / DJK Bamberg II: Kraus - Hohlbein, Braun, Rosiwal (77. Bogensperger, Lauterbach, Häßler (77. Arneth), Schmauser, Musik, Goll, Heidenreich, Strohmer / SR: Rossow (Bayreuth) / Zuschauer: 296 / Tore: 1:0 Großmann (35.), 2:0 Makrigiannis (40.), 3:0 Makrigiannis (58.), 3:1 Strohmer (62.)
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren