Bamberg
Handball-Bezirksoberliga

Derby verläuft lange friedlich

Die Männer des HC 03 Bamberg setzten sich im Stadtduell bei der SG Bamberg/Hallstadt mit 31:23 durch. Einen Aufreger gab's zum Schluss.
Artikel einbetten
Johannes Zimmer (M.) von der SG Bamberg/Hallstadt wird von Marc Herold gefoult; rechts Tim Nostheide vom HC 03 Bamberg. Foto: sportpress
Johannes Zimmer (M.) von der SG Bamberg/Hallstadt wird von Marc Herold gefoult; rechts Tim Nostheide vom HC 03 Bamberg. Foto: sportpress
+9 Bilder
Der HC 03 Bamberg gewann das Stadtderby in der Handball-Bezirksoberliga der Männer bei der SG 1912 Bamberg/TV Hallstadt mit 23:31 (13:17). Bei ihrem ungefährdeten Sieg setzten sich die HCler Mitte der zweiten Halbzeit entscheidend ab. Den Aufreger mit Derby-Charakter gab es erst zum Ende des Spiels. Die Damen des HC 03 Bamberg gewannen bei der SG Kunstadt-Weidhausen II mit 16:11.


Bezirksoberliga, Männer

SG Bamberg/Hallstadt -
HC03 Bamberg 23:31

Die SG wollte es den Gästen nicht leicht machen, und dies gelang zu Beginn auch. In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams an den Gegner heran. Das Torverhältnis war bis zur 12. Min. fast ausgeglichen. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen (5:6). Doch durch leichte Ballverluste und mangelhafte Konzentration aufseiten der Heimmannschaft brachte sich der HC nach und nach in Führung (5:10). Die SG raufte sich noch einmal zusammen und drehte den Spieß um. Der 5:10- Rückstand wurde auf 9:11 verkürzt. Ab der 21. Minute brach jedoch das Spiel der SG zusammen, mangelnde Konzentration, leichte Ballverluste und Löcher in der Abwehr ließen die Gäste bis zur Pause auf 13:17 davonziehen.
Die SG gab sich jedoch nach der Pause noch nicht geschlagen und kämpfte weiter. Bis zur 42. Min. wurde der Spielstand mit einem Rückstand von fünf Zählern gehalten, doch danach setzte sich der HC 03 bis zur 54. Min. auf 20:28 ab. Die letzten Minuten des Spiels verliefen relativ ruhig, und der Gast brachte den Sieg sicher nach Hause. Mit dem Schlusspfiff kochten dann doch kurz die Emotionen hoch. In dieser Phase sah HG-Spieler Sommer nach einem Revanchefoul an Nicolai Rot und Nicolai die erste Blaue Karte für die SG seit deren Einführung. In den nächsten Spielen muss sie somit auf Nicolai verzichten.
SG Bamberg/Hallstadt: Schraudner, Mellinghoff - Zimmer (2) Soleymani (1), Dütsch (3), Nicolai (1), Kühnl (2), Christa (1), Reichert (1), Diller (6), Korczinski (6/7), Schiewer / HC 03 Bamberg: Henkies, Scharf - Haupt (2), Perlinger (2), Schnippering (5), Sommer (5/2), Herold (4), Gubler (8), Hoh (3), Grube, Nostheide (2), Pfründer


Bezirksoberliga, Frauen

SG Kunstadt-Weidhausen II -
HC 03 Bamberg 11:16

Motiviert und voller Siegeswillen fuhren die Damen aus Bamberg nach Burgkunstadt zum Auswärtsspiel gegen die SG Kunstadt-Weidhausen II. Der Tabellennachbar sollte mit einer sicheren Abwehr und konzentrierten Angriffen geschlagen und zwei Punkte mit zurück nach Bamberg genommen werden. Die Abwehr der Gastgeberinnen stand sehr offensiv. Die sich daraus ergebenen Lücken wussten die Gäste um Trainer Mützel für sich zu nutzen und setzten sich zur Halbzeit mit einem Fünf-Tore-Vorsprung ab (16:11). Auch in der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel zugunsten des HC 03. In der Abwehr wurden viele Bälle erarbeitet und durch schnelle Gegenstöße im gegnerischen Tor untergebracht. Alle Bambergerinnen trugen sich in die Liste der Torschützen ein. Am Ende fuhren die Damen des HC 03 Bamberg verdient mit zwei Punkten im Gepäck zurück. red
HC 03 Bamberg: Sommer, Hüftlein - Meyer (5), Bohlender (1), von Ostheim (1), Gampert (4/2), Pfister (1), Kreß (1), Schwarz (1), Schlicht (3), Hornung (3), Locher (4), Balles (4)
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren