Bughof
Schwimmen

Damen überzeugen

Die SG Bamberg belegt in der Bayernliga den guten siebten Platz.
Artikel einbetten Artikel drucken
Hanna Krauß sammelte die meisten Punkte für ihr Team. Foto: privat
Hanna Krauß sammelte die meisten Punkte für ihr Team. Foto: privat
+2 Bilder
Für die SG Bamberg gingen im Deutschen Mann-schaftswettbewerb Schwimmen (DMS) zwei Teams auf Länderebene an den Start: In der Bayernliga, der Liga direkt unterhalb der 2. Liga Süd, überzeugte das erste Damenteam mit Rang 7 in Bayreuth. In der darunterliegenden Landesliga kam das zweite Herrenteam in Aschaffenburg nach Zusammenfassung mit den zwei anderen Durchgängen in Augsburg und Bayreuth auf Rang 17.
In der Bayernliga erwies sich mit Hanna Krauß (1993), die erfahrenste Schwimmerin im Team, als beste Punktesammlerin. Die Wettbewerbe über 400 m Lagen (5:14,64 Min./560 Punkte) und 800 m Freistil (9:35,23 Min./578) entschied sie sogar für sich. Ihre punktbeste Leistung erzielte sie über 400 m Freistil (4:35,47 Min./617) und schlug in neuer persönlicher Bestzeit über 200 m Lagen in 2:27,24 Min. (566) an.
Ebenfalls die Marke von 2000 Punkte knackte Alina Zimmermann (1996): Sie überzeugte mit drei neuen Bestzeiten und konstant hohen Punktzahlen über 100 m Freistil (1:00,53 Min./594), 200 m Freistil (2:12,49 Min./584), 400 m Freistil (4:40,65 Min./583) und 100 m Rücken (1:09,90 Min./487). Freistilspezialistin Katrin Krauß (1997) sammelte über 50 m, 100 m und 200 m Freistil 1691 Punkte. Elena Kober (2000) zeigte über 100 m und 200 m Schmetterling starke Rennen (1038). Isabel Linß (1997) deckte die Bruststrecken ab (939). Dorothea Ruprecht (2001) sammelte 930 Punkte über 50 m Freistil und 200 m Rücken. Sophia Scheuermann (2000) zeigte solide Auftritte über 400 m Lagen und 800 m Freistil (956).


Reihenweise Bestzeiten

Besonders erfreulich war auch das Abschneiden der Bayernliga-Debütantinnen, die reihen-weise Bestzeiten erzielten: Dinah Schüpferling (2002) kam über 100 m und 200 m Rücken (1:11,31 Min./2:34,57 Min.) sowie 200 m Lagen (2:35,41 Min.) auf starke 1399 Punkte. Maja Lehner (2003) legte auf den 100 m und 200 m Schmetterling (1:07,38 Min. / 2:32,90 Min.) tolle Auftritte hin (1010). Mit Nikita Bergmann (2005) ging zudem ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent auf den 100 m und 200 m Brust (1:20,41 Min./2:52,35 Min.) an den Start und schwamm zu exzellenten 942 Punkten.
Mit 13 474 Punkten erkämpfte sich das Damenteam der SG Bamberg den starken siebten Platz. Zum fünfplatzierten SV Augsburg fehlten nur 46 Zähler.


Herren II verhindern Abstieg

Das zweite Herrenteam der SG Bamberg ging nach einigen krankheitsbedingten Absagen geschwächt in der Landesliga in Aschaffenburg an den Start. Mit nur sieben Startern konnte zwar die im Vorfeld errechnete Punktzahl überboten werden, jedoch kam man den Abstiegsplätzen gefährlich nahe. Als erfolgreichster Punktesammler agierte Moritz Wolf (1778). Mit konstant hohen Punktzahlen über 50 m Freistil (26,04 Sek./470), 100 m Freistil (57,39 Sek./480) und 200 m Freistil (2:10,24 Min./444) sowie 100 m Schmetterling (1:06,13 Min./384) überzeugte er durchweg.
Stephan Zingler (1987) erzielte auf den kurzen Freistilstrecken ebenfalls hervorragende Punktzahlen: 50 m (26,10 Sek./467), 100 m Freistil (57,70 Sek./472) und 200 m Freistil (2:12,47 Min./422). Thomas Stuber (1998) sammelte 1623 Punkte in den Rennen über 100 m und 200 m Rücken sowie 200 m und 400 m Lagen. Ähnlich erfolgreich agierte Eric Müller (1989) mit 1595 Zählern über 100 m und 200 m Brust sowie 100 m und 200 m Rücken.
Lukas Knorr (1996) zeigte seine besten Auftritte über 400 m und 1500 m Freistil und brachte solide Rennen über 100 m und 200 m Schmetterling ins Wasser (1355). Thomas Götz (1998) kam über 100 m und 200 m Brust sowie 200 m Lagen auf 965 Punkte. Moritz Buchstädt (2003), der einzige Nachwuchsschwimmer im Team der Young-Masters, hatte das härteste Programm zu absolvieren: Mit drei persönlichen Bestzeiten und 1491 Punkte nach 200 m Schmetterling, 400 m Lagen, 400 m und 1500 m Freistil durfte er mit sich zufrieden sein. Nach Zusammenfassung der drei Wettbewerbe kamen die Männer der SG Bamberg II mit 10 168 Punkten auf Rang 17 unter 20 Mannschaften. pkl
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren