Breitengüßbach
Basketball-Regionalliga

Breitengüßbacher und TTL Bamberg fahren souveräne Heimsiege ein

Die erwarteten Erfolge sind realisiert worden: Der TTL schlägt Jena II, Güßbach die Herzogenauracher Longhorns.
Artikel einbetten
Der  Herzogenauracher  Tobias Übbing (l.) foult den Breitengüßbacher Jörg Dippold.sportpress
Der Herzogenauracher Tobias Übbing (l.) foult den Breitengüßbacher Jörg Dippold.sportpress
Der erste Heimerfolg in dieser Saison der Basketball-Regionalliga Südost ist geschafft. Mit 79:58 lieferte der Aufsteiger TTL Basketball Bamberg (11.) einen überzeugenden Sieg in der Stauffenberghalle über das Tabellenschlusslicht Science City Jena II ab. Mit dem ungefährdeten 93:73 gegen die Longhorns aus Herzogenaurach (12.) spielte der TSV Tröster Breitengüßbach (3.) vor 200 Zuschauern in der Hans-Jung-Halle ebenfalls einen erwarteten Heimsieg herein.
TTL Basketball Bamberg -
Sciene City Jena II 79:58
Von Beginn an ließen die Hausherren keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie als Sieger das Parkett verlassen wollten. Mit einer starken Verteidigung und guten Aktionen in der Offensive überzeugten die mannschaftlich geschlossenen Bamberger. Vor allem in den beiden ersten Vierteln waren die TTL-Jungs kaum zu stoppen. Nach einem 20:13 im ersten Abschnitt erspielte sich die Mannschaft einen komfortablen 47:31-Vorsprung zur Halbzeit.
Mit Beginn des dritten Viertels zogen die Bamberger auf 23 Punkte davon. Nach einer Auszeit bliesen die Thüringer zur Aufholjagd, zogen in der Verteidigung deutlich an und zwangen den TTL zu Ballverlusten, die sie konsequent mit Schnellangriffen abschlossen. Nachdem Jena zu Beginn des Schlussviertels auf 15 Punkte herangekommen war, rüttelte TTL-Coach Rainer Wolfschmitt seine Mannschaft fünf Minuten vor dem Ende in einer Auszeit nochmals wach. Nun übernahmen vor allem die Routiniers Michael Lachmann und Christoph Dippold Verantwortung und brachten ihr Team wieder in die Erfolgsspur. Center Frerik Adriaans erwischte einen Sahnetag, dominierte die Bretter, punktete
aus allen Lagen und hatte auch noch ein gutes Auge für seine Mitspieler. Am Ende gingen 23 Punkte (3 Dreier), 15 Rebounds und acht Assists auf sein Konto. TTL-Trainer Wolfschmitt: "Wir haben jetzt die drei Spiele gewonnen, die wir im Kampf um den Klassenerhalt gewinnen wollten. Wir sind voll im Saisonplan. Es wird jetzt Zeit, auch mal besser platzierte Teams zu schlagen!" Am Sonntag erwartet der TTL den Tabellennachbarn MTSV Schwabing.
TTL Basketball Bamberg: Adriaans 23/3, Lachmann 18/0, Jefferson 9/0, Dippold 9/1, Loch 8/2, Schmitt M. 8/1, Reichmann 4/1, Hubatschek, Land
TSV Tröster Breitengüßbach -
Longh. Herzogenaurach 93:73

Der TSV Tröster legte nach einem frühen Gegenkorb einen Lauf zum 11:2 hin. Der war Ergebnis schönen Passspiels und offener Drei-Punkte-Würfe von Timo und Jörg Dippold sowie von schönen Aktionen am Brett von Land und Engel, der sogar trotz Foul punktete. In der Defensive ließ die Intensität etwas nach, trotzdem hieß es zum Viertelende 31:16, die Rollen waren verteilt. Dreier von Sven Lorber und Jörg Dippold bescherten dem TSV in der 13. Min. erstmals eine 20-Punkte-Führung (39:19). Im Anschluss gingen die Hausherren deutlich vom Gas, was sich gleich bemerkbar machte (42:30). Nach einer Auszeit von Coach Ulf Schabacker wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 54:36 an.
Nach der Pause ließen sich die Güßbacher etwas einschläfern, ihnen unterliefen Fehler, die die Mittelfranken dankend annahmen. Land, Wagner und Heide zeigten im dritten Viertel einige schöne Aktionen am Brett, die die Führung wieder auf 20 Punkte anstiegen ließen. Mit einem 75:57 ging es in den Schlussabschnitt. Nun zeigten die Scharfschützen Lorber und vor allem Jörg Dippold ihre Klasse und verwandelten sicher. Heide holte Offensivrebounds und nutzte zweite Chancen. Youngster Max Kapp besorgte den 93:73-Endstand. kl/fd
TSV Tröster Breitengüßbach: J. Dippold (22/4 Dreier), Land (19/1), Lorber (13/3), D. Dippold (11/3), Heide (10), Wagner (8), Engel (5), T. Dippold (3/1), Kapp (2)
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren