Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Verhandlung

Raubüberfall auf Möbelhaus Neubert in Hirschaid: Täter sind geständig

Zum Prozessauftakt haben die beiden Angeklagten gestanden, im Herbst 2016 das Möbelhaus in Hirschaid überfallen zu haben.
Kurz vor Beginn der Sitzung: Zu sehen ist die 3. Strafkammer des Bamberger Landgerichts. Foto: Ronald Rinklef
 
von ANNA LIENHARDT
Die zwei Männer im Alter von 35 und 24 Jahren sind "wegen gemeinschaftlichen Raubes in Tateinheit mit Freiheitsberaubung" angeklagt.

Während der jüngere eine Angestellte im Kassenraum festgehalten und gefesselt haben soll, soll der ältere der beiden laut Anklageschrift aus dem Tresorraum Geld in Höhe von etwa 120.000 Euro geholt haben. Danach flüchteten die beiden zunächst mit dem Fahrrad und dann mit dem Auto weiter.

Die beiden Männer sind Einheimische aus den Landkreisen Kulmbach und Bayreuth.

Wie die zwei Angeklagten den Raubüberfall beschreiben und wie die Kassiererin die Tat erlebt hat, lesen Sie in dieser ausführlichen Artikelversion.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.