Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schwerer Verkehrsunfall

Kreis Bamberg: Auto überschlägt sich - Zwei Schwerverletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf der Autobahn A3 im Landkreis Bamberg. Ein Auto überschlug sich mehrfach. Die Insassen wurden schwer verletzt.
Auf der Autobahn A3 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug überschlug sich mehrmals. Einer Foto: NEWS5 / Merzbach
 
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht von Montag auf Dienstag auf der Autobahn A3 im Landkreis Bamberg ereignet. Zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Nord und Schlüsselfeld ist ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen, wie die Polizei meldet.

Der Unfall ereignete sich gegen 23:15 Uhr auf der Autobahn A3 in Richtung Passau . Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 30 Jahre alter BMW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Grünstreifen überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam in der Einfahrt zu einem Rastplatz auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden der 30-jährige Fahrer aus den Niederlanden und sein gleichaltriger Beifahrer schwer verletzt. Der Beifahrer musste mit dem Rettungshubschrauber von der Unfallstelle abtransportiert werden.


Die Autobahn war für etwas zwei Stunden gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Polizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Hierfür wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Sachschaden beträgt rund 40.000 Euro.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.