Bamberg
Volksfest

Entscheidung über die Sandkerwa in Bamberg fällt

Am 9. Januar entscheiden die Mitglieder des Bürgervereins, ob künftig die Sandkerwa in Bamberg mit der Stadt veranstaltet wird. Es geht auch um den Namen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Solche Bilder soll es im Sommer wieder in Bamberg geben: Dann könnte die Sandkerwa erstmals vom Bürgerverein Sand mit der Stadt gemeinsam veranstaltet werden. Foto: RiegerPress
Solche Bilder soll es im Sommer wieder in Bamberg geben: Dann könnte die Sandkerwa erstmals vom Bürgerverein Sand mit der Stadt gemeinsam veranstaltet werden. Foto: RiegerPress
Kommende Woche soll es so weit sein: Die Mitglieder des Bürgervereins stimmen endgültig über eine gemeinsame Sandkerwa mit der Stadt Bamberg ab. Sollten sie mehrheitlich dafür sein, wird nach der Absage 2017 in diesem Jahr wieder das größte Volksfest in Bamberg mit rund 300.000 Besuchern stattfinden. Mit dem Novum, dass die Stadt als gleichberechtigte Veranstalterin mit im Boot säße.

Grundsätzlich hatten die Mitglieder bereits im November der Zusammenarbeit mit der Stadt zugestimmt, allerdings sollte der Vorstand des Bürgervereins noch ein paar Dinge mit der Verwaltung für die Satzung der dafür notwendigen Sandkerwa-Veranstaltungs-GmbH ändern: In erster Linie ging es dabei um die Zusicherung, dass der Bürgerverein auf die Markenrechte zugreifen kann.

Man muss wissen: Die Sandkerwa-Marke ist geschützt, bisher lagen die Rechte allein bei der Gesellschaft des Bürgervereins. Das ändert sich nun. Eine gemeinsame Satzung soll die Zusammenarbeit regeln.

Einer Zustimmung der Mitglieder scheint kaum etwas im Wege zu stehen, doch gibt es auch Kritik an der gefundenen Lösung um die Markenrechte. Diese liegen ohnehin überraschenderweise nicht allein beim Bürgerverein, wie sich bei unseren Recherchen herausgestellt hat: Ein Bamberger hat sich die Wortmarke der Sandkerwa gesichert.

Mehr dazu lesen Sie im Premium-Bereich von inFranken.de.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren