Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Bamberg

Sandkerwa

Der Motor brummt: "Kerwa Olé"

"Endlich Kerwa" scheinen als Band den Nerv des Partypublikums zu treffen. Mit Spartenmusik bierernst gegen den Mainstream zu schwimmen, zahlt sich Veranstaltern zufolge dagegen nicht aus.  artikel-link

Sandkirchweih

Auftakt nach Maß für Bambergs Fest der Feste

Einen Bilderbuch-Start erlebt die Sandkirchweih. Die Menschen strömten wegen der tropischen Temperaturen zwar relativ spät in die Altstadt, geniessen aber das "Kaiserwetter", das diesmal herrscht.  artikel-link

Sandkirchweih

"Reibach machen andere"

Die Organisatoren haben mit dem größten Bamberger Fest viel Arbeit und Ehre, aber wenige Einnahmen. Wie das sein kann, sagen sie im Pressegespräch.  artikel-link

Sandkirchweih

Entwarnung von Stadt und Sandkerwa-Machern

Die Stadt Bamberg hat den ehrenamtlichen Veranstaltern der Sandkirchweih ihre Unterstützung auch in Zukunft zugesichert. Wo es bei den Kosten Spielräume gibt, sollten diese genützt werden, versprach OB Andreas Starke (SPD) heute den Kerwa-Machern bei einem Gespräch im Rathaus.  artikel-link

Tradition

Die Sandkerwa-Macher schlagen Alarm

Die Sandkirchweih ist in Gefahr, warnen die Ausrichter vom Bürgerverein Sand. Mit einem offenen Brief haben sie sich 14 Tage vor der 61. Auflage des beliebten Bamberger Festes an ihren Schirmherrn gewandt, Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD). Sie fordern statt ständig neuer Auflagen und steigender Gebühren unbürokratische Hilfe.  artikel-link

Weltkulturerbe

Bambergs steilstes Dach wird saniert

In Bamberg hat die Sanierung der Kirche begonnen, der die Sandkerwa zu verdanken ist: St. Elisabeth. So berühmt das Fest, so wenig bekannt ist das gotische Gotteshaus. Der Sanierungsbedarf wurde lange aufgeschoben, weil die Stadt als Eigentümerin kein Geld hatte. Nun erhielt sie dafür 398 600 Euro aus dem Investitionsprogramm für nationale UNESCO-Welterbestätten.  artikel-link

Theatertagekritik

Rumpelstilzchen als Bösewicht

Grandiose Schauspielerleistungen machten die mittelmäßige Inszenierung eines "Richard III." durch das Nürnberger Staatstheater sehenswert.  artikel-link

Theatertagekritik

Der Tod im Lautsprechergebirge

In einer überambitionierten Produktion zerspielte die Bayerische Theaterakademie Ariel Dorfmans Drama "Der Tod und das Mädchen".  artikel-link

Theatertagekritik

Der Killer ist eine arme Sau

Das Münchner Volkstheater schaffte eine kongeniale Bühnenversion von Aki Kaurismäkis "Contract Killer".  artikel-link

TheaterTage buch 30.05.

Erste Ausfallerscheinungen

Zugegeben. Unter normalen Umständen hätte ich die Sache einfach unter den Tisch fallen lassen. Merkt ja eh keiner! Ist aber auch zu und zu peinlich, dass ich nach nur sechs Theatertage-Tagen erste Ausfallerscheinungen hatte.  artikel-link

Meine TheaterTage

Was er macht, wird gegessen

Sebastian Hess hat in den nächsten Wochen ein wahres Mammutprogramm zu bewältigen.  artikel-link

TheaterTage

Kurzkritik: "Willkommen in deinem Leben"

"Willkommen in deinem Leben" von Michael McKeever, uraufgeführt 2003 in Florida, Premiere im Fränkischen Theater Schloss Maßbach am 13. Mai 2011, Gastspiel am 25. Mai.  artikel-link

Theatertagekritik

"Woyzeck" war der erste Höhepunkt

Mit dem "Woyzeck" in der Musicalfassung von Robert Wilson, Tom Waits und Kathleen Brennan brillierte bei den Theatertagen ein junges Münchner Ensemble.  artikel-link

Meine TheaterTage

Weg von Superlativen, hin zu Unterhaltung

Stefan Dzierzawa hat große Ziele für die bayerischen Theatertage und das E.T.A.-Hoffmann-Theater. Der Leiter des künstlerischen Betriebsbüros und Disponent des Theaters ist bereits seit 21 Jahren für die Bamberger Schauspielbühne tätig und arbeitet zur Zeit zusammen mit Tatjana Hoffmann an seinen vierten Theatertagen.  artikel-link

TheaterTageKritik

Keine Luft mehr zum Atmen

Die Schauburg München präsentierte am Sonntag eine zeitgemäße Version von Frank Wedekinds Pubertätsdrama "Frühlings Erwachen".  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | .... | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 (30 Seiten)