Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

TV-Show

"The Voice of Germany" 2016: So ging das Franken-Battle aus

Flávio Martins aus Bamberg ist weiter bei "The Voice of Germany" 2016. Der 25-Jährige hat das "Battle" gegen die drei Schwestern aus Bayreuth gewonnen.
Flávio aus Bamberg hat das oberfränkische Duell bei "The Voice of Germany" gegen Mimoza, Vjollca, Shkurte gewonnen.  Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
 
Der Gaustadter Flávio Martins hat das oberfränkische Gesangsduell bei "The Voice of Germany" für sich entschieden: Der 25-Jährige ist in der am Donnerstag ausgestrahlten Musiktalentshow von ProSieben und Sat.1 eine Runde weitergekommen.

In den "Battles" musste sich der Student mit portugiesischen Wurzeln gleich gegen drei Schwestern durchsetzen. Nette Fußnote: Die Schülerinnen Mimoza, Vjollca und Shkurte stammen aus Bayreuth, somit hatte Bamberg zumindest an diesem Abend mal wieder gegenüber der Wagner-Stadt die Nase vorn.


"The Voice of Germany" - Kandidat aus Bamberg in den "Sing-Offs"

Die oberfränkischen Nachwuchs-Künstler aus dem Team von Sängerin Yvonne Catterfeld performten gemeinsam "Umbrella" von Rihanna. Doch nur Flávio durfte am Ende in die nächste Runde - den "Sing-Offs". Der Nachwuchssänger kann somit weiterhin vom Titel "The Voice of Germany" träumen. sem

zum Thema "The Voice of Germany"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.