Gaustadt
TV-Show

"The Voice of Germany" 2016: So ging das Franken-Battle aus

Flávio Martins aus Bamberg ist weiter bei "The Voice of Germany" 2016. Der 25-Jährige hat das "Battle" gegen die drei Schwestern aus Bayreuth gewonnen.
Artikel einbetten
Flávio aus Bamberg hat das oberfränkische Duell bei "The Voice of Germany" gegen Mimoza, Vjollca, Shkurte gewonnen.  Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
Flávio aus Bamberg hat das oberfränkische Duell bei "The Voice of Germany" gegen Mimoza, Vjollca, Shkurte gewonnen. Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
Der Gaustadter Flávio Martins hat das oberfränkische Gesangsduell bei "The Voice of Germany" für sich entschieden: Der 25-Jährige ist in der am Donnerstag ausgestrahlten Musiktalentshow von ProSieben und Sat.1 eine Runde weitergekommen.

In den "Battles" musste sich der Student mit portugiesischen Wurzeln gleich gegen drei Schwestern durchsetzen. Nette Fußnote: Die Schülerinnen Mimoza, Vjollca und Shkurte stammen aus Bayreuth, somit hatte Bamberg zumindest an diesem Abend mal wieder gegenüber der Wagner-Stadt die Nase vorn.


"The Voice of Germany" - Kandidat aus Bamberg in den "Sing-Offs"

Die oberfränkischen Nachwuchs-Künstler aus dem Team von Sängerin Yvonne Catterfeld performten gemeinsam "Umbrella" von Rihanna. Doch nur Flávio durfte am Ende in die nächste Runde - den "Sing-Offs". Der Nachwuchssänger kann somit weiterhin vom Titel "The Voice of Germany" träumen. sem

Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren