Mammutverfahren

Plädoyers in Sicht beim Chefarzt-Prozess?

An Verhandlungstag 66 deutete der Richter an, dass langsam die Plädoyers in Betracht kämen - sobald über noch offene Beweisanträge entschieden ist.
Archivfoto: Ronald Rinklef
 
von ANNA LIENHARDT
Das Bamberger Landgericht hat heute (21.09.16) etliche Beweisanträge zurückgewiesen. Die Verteidigung von Heinz W. hatte an den vorausgegangenen Prozesstagen eine Flut von Anträgen gestellt.

Die Zweite Strafkammer hält es unter anderem für nicht notwendig, dass die mutmaßlichen Opfer erneut vor Gericht erscheinen müssen. Ebenso wies das Gericht Anträge zur Verlesung aller Medienberichte sowie die Erstellung von Glaubwürdigkeitsgutachten zu den Aussagen von Zeuginnen zurück.

Der Angeklagte (51) selbst trug direkt zwei neue Anträge vor.

Mehr lesen Sie später auf infranken.de.

zum Thema "Chefarzt-Prozess Bamberg"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.