Bamberg
Musical

Nostalgietrip in Bamberg - Bee Gees Musical in der Brose Arena

Massachusetts - das Bee Gees Musical machte Station in Bamberg. In der Brose Arena wurden die Zuschauer mitgenommen auf eine authentischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte.
Artikel einbetten
Foto: Daniel Lodes
Foto: Daniel Lodes
"When I close my eyes, my hair in the neck stands up. It fells like 1971". Diese Aussage von Blue Weaver am Mittwoch passt perfekt zu dem Nostalgietrip, der unter der Regie von Jesse Garon, in einer ausreichend besetzten Brose Arena aufgeführt wurde. Massachusetts - The Bee-Gees Musical kam bei den Zuschauern sehr gut an, was sich in Standing Ovations und minutenlangen Applaus niederschlug. 

Nach dem Vorjahreserfolg erneut dabei war Keyboarder Blue Weaver. Für das ehemalige Bee Gees-Bandmitglied eine Herzensangelegenheit: "Ich hatte mir immer gewünscht, die Bee Gees kämen wieder. Die Egizianos haben meinen Traum wahr gemacht!" Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind aus der großen TV Dokumentation "50 Jahre Bee Gees" bekannt und auf der Bühne als "The Italian Bee Gees" erinnern sie hinsichtlich Outfit, Auftreten und Harmoniegesang auf prägnante Weise an die legendären Vorbilder.



So interpretiert das italienische Brüdertrio samt Band, Tänzern und Backgroundsängerinnen die Welthits der Popgruppe um Barry, Maurice und Robin Gibb binnen drei Stunden live. Im Programm: Bee Gees-Klassiker aller Schaffensphasen. Durch Songs wie "Spicks And Specks", "Islands In The Stream", "Words", "Stayin' Alive", "How Deep Is Your Love", "You Win Again" oder "Night Fever" wurde das Musical-Erlebnis zum kurzweiligen Ausflug in die Disco-Ära.

Der mehrstimmige Falsettgesang ist ihr Markenzeichen, der Film-Soundtrack "Saturday Night Fever" (1977) ein musikhistorischer Meilenstein, die Auflösung (2006) war ein herber Verlust für die weltweite Fangemeinde. Mit dem Musical "Massachusetts" von Autor und Regisseur Jesse Garon erinnern The Italian Bee Gees an die mit mehreren Grammys veredelte Musiklaufbahn des australisch-britischen Brüdergespanns. Jesse Garon selbst führte als BBC-Radio-4-Diskjockey Brian Goodwood wortgewandt durch den Karriererückblick. Zusammen mit Robert Stigwood, dem ehemaligen Manager der Bee Gees, dargestellt von Björn Geske, amüsanten Episoden aus dem Leben der Originalformation, Interviewsequenzen, Videoeinspielungen und einem Tanzensemble, das mit mitreißenden Choreografien für Glanzpunkte sorgte, wurden die Erinnerungen an die "erfolgreichste Familienband der Welt" (Guinness-Buch der Rekorde) wieder wach. Ihr Gütesiegel bekam die Veranstaltung durch das Mitwirken von Blue Weaver. Als ehemaliger Keyboarder der Bee Gees und Gründungsmitglied von Bands wie Amen Corner und Fair Weather, sorgte er mit seinem hochklassigen Keyboardspiel und Anekdoten dafür, dass der Abend zu einer authentischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte wurde.
 
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren