Großbardorf
Fußball Bayernliga

Eltersdorf bleibt der Angstgegner der Gallier

In nunmehr zwölf Vergleichen konnten die Großbardorfer kein einziges Mal gegen die Mittelfranken gewinnen.
Artikel einbetten
SC Eltersdorf - TSV Großbardorf 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Herzner (35.), 2:0 Sven Röwe (66.).
Wenn es etwas gibt, vor dem ein echter Gallier in den Asterix Comics Angst hat, dann, dass ihm der Himmel auf den Kopf fallen könnte. Angstgegner kennen Asterix, Obelix und Idefix nicht. Bei den Grabfeld-Galliern des TSV Großbardorf verhält es sich anders: Sie haben einen Angstgegner, und der heißt SC Eltersdorf. Seit 2011 standen sich die Grabfelder und der aktuelle Tabellenführer nun zwölf Mal gegenüber. Nicht einmal konnte sich der TSV durchsetzen. Daran änderte sich auch am Dienstagabend nichts.

Großbardorf versteckte sich freilich nicht und wagte sich immer mal wieder über die starke linke Seite mit Lennart Seufert und Björn Schönwiesner nach vorne. Nach Freistößen hatten die Gäste ihre gefährlichsten Szenen vor der Pause. Die Versuche von André Rieß stellten SCE-Torwart Tugay Akbakla vor Probleme. Auf der Gegenseite klatschte ein Eckball von Sven Röwe auf die Oberkante der Latte und Bastian Herzner setzte den Ball nur knapp am Tor vorbei.

Als sich die Großbardorfer einen Ballverlust am gegnerischen Strafraum leisteten, ging alles ganz schnell. Göbhardt trieb den Ball durchs Mittelfeld, bediente Tobias Herzner, der den Ball aus 17 Metern ins Tor schlenzte. Im zweiten Durchgang bleiben die Mittelfranken am Drücker. Und bestraften einen kollektiven Aussetzer in der Großbardorfer Hintermannschaft eiskalt. Bastian Herzner narrte mit Marcel Hölderle, Lukas Illig, Lennart Seufert und Marcel Orf gleich vier TSV-Defensivspieler und bediente in aller Seelenruhe den freistehenden Sven Röwe. Die Großbardorfer zeigten im zweiten Durchgang durchaus mehr Biss, konnten die Eltersdorfer aber nur selten in Bedrängnis bringen. In der 77. Minute verpasste der eingewechselte Tobias Breunig den Ball in aussichtsreicher Position knapp, unmittelbar vor dem Abpfiff wurde ein Schönwiesner-Schuss abgeblockt. mad/dr
Großbardorf: Wehr - Zang, Orf, Hölderle, Seufert - Illig - Rieß (86. Mosandl), Zehe, Schönwiesner - Leicht (67. Dinkel) - Floth (67. Breunig).
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren