LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisliga/Kreisklasse

Diebachs Frankonen wollen Auftaktsieg veredeln

Untererthal will mit einem Sieg über den FC Eibstadt vorsorgen. Zwei Aufsteiger-Duelle warten auf den FC Reichenbach.
Artikel einbetten
Reiterswiesens Neuzugang Gani Dervisi (rechts) war in der vergangenen Saison für den FV Türkgücü Schweinfurt aktiv, hat aber auch allerhand Landes- und Bezirksliga-Erfahrung mit seinen Stationen beim TSV Forst und SV Euerbach/Kützberg. Foto: Marion Wetterich
Reiterswiesens Neuzugang Gani Dervisi (rechts) war in der vergangenen Saison für den FV Türkgücü Schweinfurt aktiv, hat aber auch allerhand Landes- und Bezirksliga-Erfahrung mit seinen Stationen beim TSV Forst und SV Euerbach/Kützberg. Foto: Marion Wetterich
In der Kreisliga Rhön versucht der FC Untererthal die Auswärtspleite bei den Sportfreunden Herbstadt zu Hause gegen den FC Eibstadt wettzumachen, um nicht von Beginn an im hinteren Bereich festzuhängen, da die Viktoria sowohl am Dienstag, als auch am folgenden Sonntag spielfrei ist. Die Partie in Herbstadt hakte FC-Coach Matthias Schneider mit den Worten "geht in Ordnung" ab, weil man den Sportfreunde-Angriffen gerade in der ersten Hälfte wenig entgegenzusetzen hatte. "Mit dem Anschlusstor zum 1:2 sind wir zurückgekommen und haben die zweite Hälfte sogar dominiert. Deshalb bin ich ganz optimistisch. Die Eibstädter haben ihr Heimspiel verloren, deswegen wird es für sie in Untererthal schon um viel gehen", sieht Schneider auch den Gegner unter Druck, der seinen Auftakt gegen Bad Königshofen mit 1:2 vergeigte. In der vergangenen Saison konnten beide Teams ihre Auswärtspartien jeweils mit 2:1 für sich entscheiden.


Gelungenes Geschenk

Ein schönes Geburtstagsgeschenk machten die Kicker des SC Diebach ihrem Trainer Michael Leiber mit dem 3:1-"Opening-Sieg" über arg robuste Nordheimer. So fahren die Frankonen gut gerüstet zum TSV Hausen/Rhön, der sich mit einem 1:0 über Aufsteiger Fladungen ebenfalls erfolgreich aus der Pause zurückgemeldet hat. Das Spiel der Hausener Graumann-Elf steht und fällt mit dem Hautzinger-Trio, welches in den vergangenen Jahren für einen Großteil der vielen Hausener Tore verantwortlich war. "Wir sind uns der Aufgabe bewusst. Hausen hat durch sechs Neuzugänge die Qualität nochmal gesteigert. Deswegen ist die Favoritenrolle klar bei den Gastgebern. Doch wir machen keinen Ausflug dorthin, sondern wollen dort bestehen, und das mit allen uns verfügbaren Mitteln", gibt sich Frankonen-Coach Michael Leiber kämpferisch. Allerdings wird ihm Sturmführer Patrick Schmähling nach dem bösen Tritt des Nordheimers Frederik Johannes wohl ebenso fehlen wie Routinier Markus Kirchner (Grippe) und Michael Mathes (privat verhindert).


Vorsicht vor Goldbach

Auftakt nach Maß für den SV Ramsthal, der seiner Favoritenrolle beim 3:0-Derbysieg in Reichenbach gerecht wurde und gleich als Tabellenführer ins Heimspiel gegen den FC Bayern Fladungen geht. Fladungen kehrte nach 17 Jahren Abstinenz als Meister der Kreisklasse 3 in die Kreisliga zurück, musste sich aber zum Auftakt in einem intensiven Rhön-Derby auf eigenem Platz dem TSV Hausen/Rhön etwas unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Die "Romsler" Truppe von Trainer Udo Romeis sollte also gewarnt sein, zumal der Kader durch einige Urlauber sowie den verletzten Alexander Ullrich personell etwas ausgedünnt ist. Mit einer ähnlich cleveren Spielweise wie jüngst in Reichenbach und dem Einengen der Kreise von Bayern-Kapitän Christopher Goldbach (letzte Saison 24 Tore) sollte dem forschen Aufsteiger, der die Weindörfler im Übrigen als Meisterschaftsfavorit sieht, beizukommen sein.

Das erste von zwei Aufsteigerduellen bestreitet der FC Reichenbach am Sonntag beim TSV Trappstadt, ehe bereits am Dienstag das Gastspiel beim SC Diebach auf dem Programm steht. Sowohl Trappstadt als auch Sebastian Schmitts Teutonen mussten am ersten Spieltag Lehrgeld zahlen und verloren ihre beiden Partien jeweils mit 0:3. Die Trappstädter Pleite in Burgwallbach hätte ebenso nicht sein müssen wie die der Reichenbacher zuhause gegen Ramsthal, wo der Gegner schlicht abgezockter und vor dem Tor kaltschnäuziger agierte. Treffsicherheit ist das Schlagwort, um das Spiel bei den vom Ex-Aubstädter Daniel Werner gecoachten "Trappschtern", die von der A-Klasse in die Kreisliga durchmarschierten, erfolgreich zu gestalten.


Der Start des Geheimfavoriten

In der Kreisklasse Rhön 1 möchte der FC Westheim beim SV Morlesau/Windheim seine weiße Weste behalten, während die Bold-Truppe natürlich daran interessiert ist, dem Favoriten ein Schnippchen zu schlagen. Dafür sollte man allerdings die Wirkungskreise von Westheims "Kanonieren" David Böhm und Yanik Pragmann tunlichst einschränken und selbst wieder für Nadelstiche in der Offensive sorgen. Nur kurz Zeit zum Verdauen der überraschenden 1:4-Niederlage in Gräfendorf/Wartmannsroth bleibt der DJK Schondra, die gegen den VfR Sulzthal schnell wieder in die Spur kommen möchte. Der Kreisligaabsteiger seinerseits startet verspätet in die Runde und möchte dies im Schondratal, obwohl personell noch ausgedünnt, möglichst erfolgreich. Mit der SG Reiterswiesen/Post SV Bad Kissingen steigt einer der Geheimfavoriten ebenfalls jetzt erst in die Runde ein und empfängt den BSC Lauter mit seinem neuen Trainer Oliver Keidel. Gespannt sein darf man, wie Reiterswiesens klangvolle Neuzugänge um den Ex-Schondraer Florian Heller und dem Ex-Euerbacher Gani Dervisi schon das Zepter in der Hand halten.

Den totalen Fehlstart zu vermeiden, heißt es im Duell zwischen dem SV Römershag und dem SV Garitz, nachdem beide Teams ihre Auftaktpartien verloren. Zu einem Duell zweier Sieger des ersten Spieltages kommt es beim Spiel zwischen der SG Oerlenbach/Ebenhausen und der SG Gräfendorf/Wartmannsroth. Auf dem Hans-Pfister-Sportgelände in Bad Brückenau versucht der gastgebende FC, den Höhenflug des TSV Steinach, der am vergangenen Wochenende den TSV Wollbach klar mit 3:0 in die Schranken gewiesen hat, zu beenden und nach dem torlosen Remis in Oberthulba selbst den ersten Dreier einzufahren.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren