Ramsthal
Aktion

"Mit 80 Jahren will ich etwas schneller sein"

Die Kampagne "Lauf 10" wurde einmal mehr beim SV Ramsthal mit Leben gefüllt.
Artikel einbetten
Edeltraud Wiesenhütter aus Arnshausen wird von ihren Lauffreunden ins Ziel eskortiert.  Foto: Reinhold Nürnberger
Edeltraud Wiesenhütter aus Arnshausen wird von ihren Lauffreunden ins Ziel eskortiert. Foto: Reinhold Nürnberger
+5 Bilder
Im Rahmen des Leichtathletik-Sportfestes des SV traf man sich jetzt zur Abschlussveranstaltung. "Lauf 10" richtet sich an Leute, die neu mit dem Laufsport beginnen oder nach einer längeren Pause wieder einsteigen wollen. Nach Trainingsplänen, die an der TU München ausgearbeitet wurden, trifft man sich mehrmals in der Woche zum gemeinsamen Sport. Ziel ist es, nach zehn Wochen Training eine Strecke von zehn Kilometern im Walken oder Laufen zu bewältigen. "In den ersten drei Wochen steht für Ungeübte lediglich lockeres Walken auf dem Trainingsplan. Danach wird das Walken zügiger, kürzere Laufabschnitte kommen hinzu und werden im Verlauf der zehn Wochen immer länger. Aber auch Krafttraining ist einmal in der Woche vorgesehen", erläutert Laufleiterin Antje Höver das Programm.

"Die Fortgeschrittenen beginnen ebenfalls mit Walken, steigen allerdings etwas früher mit dem Lauftraining ein und sollen am Ende in der Lage sein, die zehn Kilometer nahezu komplett durch zu laufen", erklärt Bernadette Obermeier aus Bad Kissingen, die im vergangenen Jahr die Veranstaltung in der Badestadt geleitet hat und nun in Ramsthal unterstützte. Antje Höver freute sich, dass zumindest zehn Hobbysportler sich dem Abschlusslauf stellten. "Am Anfang waren es noch 22 Leute gewesen. Aber berufliche und anderweitige Verpflichtungen haben die Laufgruppe nach und nach etwas schrumpfen lassen", bedauert die Lauftrainerin des SV Ramsthal. Gemäß Vorgabe sollten die Ungeübten am Ende die zehn Kilometer beim Abschlusslauf in 120 Minuten bewältigen und die Geübten in rund 80 bis 90 Minuten. Erschwerend kam in Ramsthal jedoch hinzu, dass auf der Abschluss-Strecke rund 200 Höhenmeter bewältigt werden mussten.

Dennoch war Julia Feichtinger aus Ramsthal schon nach beeindruckenden 51 Minuten im Ziel. Auch wenn die 35-Jährige erst vor zehn Wochen mit dem Lauftraining begonnen hat, zählt sie sicherlich nicht zu den Ungeübten. "Ich habe zuletzt fünf Jahre in Ramsthal Fußball gespielt, danach aber ein dreiviertel Jahr Pause gemacht. Ich fand "Lauf 10" interessant und war gleich begeistert dabei", erzählt Julia Feichtinger, die sich durchaus vorstellen kann, auch mal einen Lauf über die Halbmarathon-Distanz zu probieren.

Edeltraud Wiesenhütter aus Arnshausen zählte sich zu Beginn eindeutig noch zu den Lauf-Anfängern. Als Jugendliche betrieb sie im Mittelstreckenlauf sogar wettkampfmäßig Leichtathletik. "Einmal wurde ich im Waldlauf nur ganz knapp hinter der späteren Olympia-Siegerin Karin Balzer Zweite", kann sich die 74-Jährige noch gut erinnern. Später spielte sie Handball und leitete in ihrem Verein das Kinderturnen. "Dann tat ich sportlich gesehen viele Jahre nichts mehr", bedauert sie. Vor fünf Jahren begann sie mit dem Walking, nahm sogar an Wettkämpfen teil. "Im letzten Jahr habe ich 'Lauf 10' in Bad Kissingen schon mal probiert. Es hat Spaß gemacht, und so habe ich mich jetzt erneut für Ramsthal angemeldet", erzählt sie. Eskortiert von ihren Lauffreunden kam sie nach 1:32 Stunden ins Ziel. "Nur die ersten zwei Kilometer, bei denen es steil bergauf ging, bin ich gewalkt. Danach alles durchgelaufen", erzählt sie stolz. "Mit 80 Jahren will ich dann etwas schneller sein", gibt Edeltraut Wiesenhüter mit einem Lächeln ihre sportlichen Ziele für die nächsten Jahre preis.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren