Aschach bei Bad Kissingen
Kreativ

Papierwerkstatt auf dem Schloss Aschach

Am Wochenende vom 25. bis 27. August finden am Schloss Aschach verschiedene Buntpapiermacherkurse statt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Beatrice Rose-Ebel bietet am Schloss Aschach Kurse zum Thema "textiler Handdruck". Am Wochenende vom 25. bis 27. August finden verschiedene Buntpapiermacherkurse mit Tanja M. Karipidis statt. Teilnehmer sollen eine Zeitreise machen können. Foto: Archiv/Björn Hein
Beatrice Rose-Ebel bietet am Schloss Aschach Kurse zum Thema "textiler Handdruck". Am Wochenende vom 25. bis 27. August finden verschiedene Buntpapiermacherkurse mit Tanja M. Karipidis statt. Teilnehmer sollen eine Zeitreise machen können. Foto: Archiv/Björn Hein
Zum Auftakt der Buntpapierwerkstatt unternimmt Beatrice Rose-Ebel als "Louise Prinzessin von Schönaich-Carolath" am letzten Augustwochenende im Schloss Aschach bei Bad Bocklet eine Reise durch die Zeit der manuellen Buntpapierherstellung. Unter der Anleitung von Buntpapiermacherin Tanja M. Karipidis können sich die Workshop-Teilnehmer anschließend selbst in der Gestaltung verschiedener Buntpapierarten versuchen.

Ein Gang durch Schloss Aschach ist auch eine Reise durch die Jahrhunderte der manuellen Buntpapierherstellung. Wer sich für das facettenreiche Handwerk interessiert, kann "Louise Prinzessin von Schönaich-Carolath", dargestellt von Beatrice Rose-Ebel, am letzten Augustwochenende bei einer Zeitreise durch ihr Sommerschloss begleiten.


Farben, Muster, Strukturen

Im Anschluss an die Kostümführung im historischen Gewand tauchen die Workshop-Teilnehmer ein in die Welt der Farben, Muster und Strukturen. Angeleitet von Tanja M. Karipidis gestalten sie in der Schlossmühle verschiedene Buntpapierarten auf historische und moderne Weise: Im spielerisch-experimentellen Umgang mit mannigfaltigem Werkzeug eröffnen sich ihnen dabei ungeahnte Möglichkeiten. Sie abstrahieren, variieren, kombinieren und setzen Farben gezielt ein, um gewünschte Stimmungen zu erzeugen. Die feinen Dekorpapiere eignen sich für Papier- und Buchbindearbeiten sowie für den Schachtelbau, für die Kalligrafie und zur Raumgestaltung.


Färben und dekorieren per Hand

Als eine der letzten professionellen Buntpapiermacherinnen in Deutschland beherrscht Tanja M. Karipidis zahlreiche alte Techniken, Papier von Hand auf der Oberfläche zu färben und zu dekorieren - für die Restaurierung historischer Bücher, Musikinstrumente und Möbel sowie für Handbuchbinderei, Kalligrafie oder Cembalobau. Seit 1997 gibt sie ihr Wissen rund um das Thema Papier mit Begeisterung in Workshops an fachlich Interessierte und an Fachleute weiter - 2017 an renommierten Stellen wie der "Papierwespe" in Wien, der "Historischen Papiermühle" in Homburg am Main, dem "Buchbinder-Colleg" in Stuttgart und jetzt erstmalig in Kursen im Schloss Aschach.

Papierwerkstatt Am Wochenende vom 25. bis 27. August finden am Schloss Aschach verschiedene Buntpapiermacherkurse statt. Teilnehmer sollen in die Zeit der manuellen Bundpapierherstellung eintauchen können. Es gibt eine Einführung in die Buntpapiermacherei. Was steckt hinter Kleisterbatikpapier, Knitter-, Kleister- und Sprenkelpapier? Auf dem Programm steht eine Zeitreise als Kostümführung durchs Schloss.

Info Anmeldungen und weitere Informationen bei der "Buntpapier-Manufaktur" Tanja M. Karipidis - manufaktur@buntpapier. euunter Tel.: 09131/975 89 39
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren