Ehrung

Familienverband setzt sich für Kinder- und Jugendarbeit ein

Gefeiert wurde in und um die Rudi-Erhard-Halle zusammen mit den Ortsvereinen und vielen Gästen.
Ein halbes Jahrhundert im Familienverband sind Richard Katzenberger, Renate Katzenberger, Irmgard Katzenberger, Irmgard Erhard, Maria Haas, Elisabeth Erhard, Elisabeth Kunzmann, Arnold Erhard, Edgar Beck.  Fotos: Manfred Mellenthin
 
von MANFRED MELLENTHIN
Am Leitmotiv, sich für eine familien- und kinderfreundliche Gesellschaft einzusetzen hat sich für den Ortsverband Burglauer/Reichenbach, Mitglied des Deutschen Familienverbandes, auch 60 Jahre nach seiner Gründung, nichts geändert. Gefeiert wurde in und um die Rudi-Erhard-Halle zusammen mit den Ortsvereinen und vielen Gästen.


Verband öffnete sich

",Die Kinnerreiche' sind 60", freute sich Bernhard Beck, Vorstand des mittlerweile in "Familienverband" umgetauften Ortsverbandes. Gegründet 1957 von "kinderreichen" Bürgern aus Burglauer und Reichenbach als "Bund der Kinderreichen" mit dem Ziel, kinderreiche Familien durch Großeinkäufe und Rabatte finanziell zu unterstützen, wuchs die Zahl der Mitgliederfamilen in drei Jahren auf 49 Familien und über 200 Kinder an. Beck erinnerte an das Jahr 1971, in dem beschlossen wurde, dass künftig nicht mehr die Voraussetzung gelten soll, dass neue Mitglieder mindestens drei Kinder haben mussten, um aufgenommen zu werden. Heute wie früher ist ein zentrales Anliegen des Ortsverbandes, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen.
Sabine Engel, bayerische Landesvorsitzende des Deutschen Familienverbandes, hob hervor, dass der Ortsverein Burglauer/Reichenbach seit sechs Jahrzehnten einen überaus wertvollen Beitrag für die Familien und in den Gemeinden leistet und auch heute noch unverzichtbarer Bestandteil einer sozialen Gesellschaft ist. Sie stellte heraus, dass ein so gut funktionierender Verein nur durch den engagierten Einsatz seiner Mitglieder über 60 Jahre hinweg garantiert werden kann. Engel machte anhand von Beispielen deutlich, dass von politischer Seite zwar vor den Wahlen zahlreiche Versprechungen in den Raum gestellt werden, die Umsetzung aber gerade nach Wahlen oft stark zu wünschen übrig lässt. "Wir brauchen einen Solidarpakt für Familien, und das ist früher wie heute ein starker Deutscher Familienverband" stellte Engel fest.
Bürgermeister Kurt Back stellte besonders die Jahrzehnte überdauernde und bis zum heutigen Tag gültige ausgezeichnete Arbeit für Kinder und Jugendliche heraus, explizit nannte er die Ausflugsfahrten und Zeltlager des Familienverbandes Burglauer/Reichenbach. "Auch heute lebt ihr noch den Grundsatz des Familienverbandes, sich für eine familien- und kinderfreundliche Gesellschaft einzusetzen", lobte Back.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Auszeichnung langjähriger und verdienter Mitglieder durch die Landesvorsitzende Bayern des Deutschen Familienverbandes, Sabine Engel, Vorstand Bernhard Beck und die 2. Vorsitzende Anni Straub. Für 60 Jahre Mitgliedschaft, also seit Bestehen des Burgläurer Verbandes, sind Hilde Dinkel und Helmut Kaidel Stützen des Ortsverbandes.
Musikalisch gestalteten die Lauertaler Musikanten die festliche Veranstaltung, an der die Ortsvereine ebenfalls teilnahmen. Am Nachmittag konnte man sich beim Reiten, auf einer Hüpfburg und verschiedenen anderen Attraktionen vergnügen.


Langjährige Mitglieder

60 Jahre: Hilde Dinkel und Helmut Kaidel

50 Jahre:
Richard Katzenberger, Renate Katzenberger, Irmgard Katzenberger, Irmgard Erhard, Maria Haas, Elisabeth Erhard, Elisabeth Kunzmann, Arnold Erhard, Edgar Beck, Rudi Erhard, Irmgard Reininger, Ewald Reininger, Hanna Back, Hans Fleischer, Rita Seit, Gertrud Mangold und Anna Wiener.
40 Jahre: Anni Straub, Josef Federlein, Anna Federlein, Christa Machwart, Otto Mangold, Roswitha Mangold, Alois Kaiser, Elfriede Kaiser, Gusti Beck, Wilfried Beck, Margit Hehn, Burkard Jungklaus, Friedlinde Mahlmeister, Anna Jungklaus, Leni Bieberich, Wilma Katzenberger, Kurt Katzenberger, Ludwig Straub, Robert Hehn, Elfriede Mikolasch, Josef Mikolasch, Willi Machwart, Albert Then und Resi Then.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.