Region  // Bad Kissingen  // Münnerstadt

Übergabe

Trommelwirbel für die Sponsoren

Ein Benefizkonzert ermöglichte die Anschaffung eines Schlagzeugs für die "Rockband Maria Bildhausen".
Strahlende Gesichter der Band und der Sponsoren am Freitagnachmittag im Probenraum der Behinderteneinrichtung Maria Bildhausen. Alexander am Drumset konnte es noch gar nicht fassen, dass das alles nun in der Gruppe bleibt. Das war ihm einen langanhaltenden Trommelwirbel wert. Mit auf dem Bild, neben den Sponsoren, auch der Gesamtleiter des Dominikus-Ringeisen-Werks Maria Bildhausen, Rainer Waldvogel (4. von links). Ebenso Bandleader Klaus Schmitt (rechts).  Foto: Friedrich
 
von HANNS FRIEDRICH
Endlich ein eigenes Schlagzeug. Diese Freude merkte man dem Schlagzeuger Alexander sofort an, als er im Proberaum der "Rockband Maria Bildhausen" das neue Instrument ausprobieren durfte. Zwar ist es nicht nagelneu, aber in sehr gutem Zustand.


Benefizabend

Möglich wurde diese durch ein Benefizkonzert im "Gleis 13 in Niederlauer" am 1. April. Der Abend stand unter dem Thema "Wide open - gemeinsam Tanzen". Mit dabei waren "Skylite", "Nochtschicht", "Hot Oven & The Briketts", "Bei die Omma" und die "Rockband MB" aus Maria Bildhausen.
"Es war ein wunderbarer musikalischer Abend", waren sich Marcel Reichert (Gleis 13) und Christian Zinn, Mitorganisator aus Steinach, gemeinsam mit den Bands und vor allem Rai-ner Waldvogel (Gesamtleiter des Dominikus-Ringeisen-Werkes Maria Bildhausen) einig.
Bei der Übergabe des Drumsets dankte Rainer Waldvogel vor allem im Namen der Menschen mit Behinderung. Er sprach von einem super Abend, bei dem die Band aus Maria Bildhausen sich sofort in die Herzen der Gäste gespielt hatte. Der Gesamtleiter des Dominikus-Ringeisen-Werkes dankte den Ideengebern und allen Musikgruppen, die den Abend zu einem Erfolg werden ließen.


Wiederholung 2018

Schon jetzt ist klar: 2018 wird es wieder solch ein Benefizkonzert geben, sagen Marcel Reichert (Gleis 13) und Christian Zinn, Mitorganisator aus Steinach. Dank galt aber auch den Firmen Drums Direkt aus Kelsterbach und der Band Skylite, die Trommel und Becken kostengünstig zur Verfügung stellten. Rainer Waldvogel erwähnte Klaus Schmitt und Jennifer Schneidawind, die beide als Bandleader aktiv sind. Initiiert wurde die Rockband von der Offenen Behindertenarbeit Maria Bildhausen im Jahr 2014. Die "Rockband MB" besteht aus musikbegeisterten behinderten Menschen der Einrichtung, die Freude an der Musik haben und Pop- und Rockmusik spielen.


Nur das Schlagzeug fehlte

Bei verschiedenen Veranstaltungen spielen sie auf, unter anderem begeisterte die Gruppe beim Sommerfest in Maria Bildhausen. Was ihnen bislang fehlte war ein eigenes Schlagzeug. Das vorhandene war nur ausgeliehen. Durch den Benefizabend ist es nun gelungen, den großen Wunsch der Band zu erfüllen, ein eigenes Drumset für sich zu haben. Kein Wunder, dass Rainer Waldvogel den Musikerinnen und Musikern immer wieder sagen musste: "Ja wirklich, das ist euer Eigentum, das gehört jetzt euch, der Band Maria Bildhausen."
Hintergrund der Benefizveranstaltung war es, ein Zeichen für die Region zu setzen. Zum einen wurden Gruppen aus der Region vorgestellt, dann aber auch Maria Bildhausen und die dort lebenden behinderten Mitmenschen miteinbeziehen. Die Musiker kommen aus den Werkstätten für behinderte Menschen in Maria Bildhausen. Marcel Reichert und Christian Zinn, die über Jahre hinweg intensive Kontakte zur Behinderteneinrichtung Maria Bildhausen haben, sagen, dass es allen Mitwirkenden unheimlich Freude bereitet hat, diesen Abend zu gestalten: "Und, dass jetzt auch noch das Drumset möglich wurde, hat uns alle sehr gefreut."
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.