Münnerstadt
Senioren

Senioren auf vielfältige Weise unterstützt

Der Freundes- und Unterstützerkreis des Seniorenzentrums St. Elisabeth traf sich zur Jahreshauptversammlung.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Lamas von Birgit Appel-Wimschneider, Reittherapeutin, Dipl. Biologin und Besitzerin der Orenda Ranch (Burglauer) besuchten die Bewohner des Seniorenzentrums St. Elisabeth.  Foto: Renate Schiefer
Die Lamas von Birgit Appel-Wimschneider, Reittherapeutin, Dipl. Biologin und Besitzerin der Orenda Ranch (Burglauer) besuchten die Bewohner des Seniorenzentrums St. Elisabeth. Foto: Renate Schiefer
Die ehrenamtlichen Helfer des Freundes- und Unterstützerkreises trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung im Seniorenzentrum St. Elisabeth in Münnerstadt.


Feste und Veranstaltungen

Die Mitglieder des Vereins unterstützen das Pflegeheim seit Jahren bei besonderen Anschaffungen und mit ihrer Arbeitsleistung bei Festen und Veranstaltungen. Britta Bildhauer, erste Vorsitzende des Freundes- und Unterstützerkreises, stellte im Tätigkeitsbericht die Investitionen für das zurückliegende Jahr vor. Bezuschusst wurde das Seniorenzentrum bei Veranstaltungen, wie beispielsweise einem Marionettentheater, einem Besuch der Lamas der Orenda Ranch aus Burglauer und einem Ausflug nach Leutershausen. Zudem wurde zwei neue Hochbeete gebaut. Außerdem wurde eine neue Veeh-Harfe angeschafft. Insgesamt leistete der Verein in etwa 2000 Euro Zuwendungen zu Gunsten der Bewohner des Seniorenzentrums St. Elisabeth.
Einer der Höhepunkte des Jahres war das gemeinsame Herbstfest für Bewohner und Mitglieder, das 2016 schon zum zweiten Mal veranstaltet wurde und wieder guten Zuspruch fand. Die Anschaffung der Veeh-Harfe wurde dank der großzügigen Spende einer Privatperson ermöglicht. Zudem erhielt der Kreis eine Spende über 200 Ehro des Obst- und Gartenbauvereins.


Dank für Engagement

Der Freundes- und Unterstützerkreis wird durch seine Mitgliedsbeiträge sowie durch Spenden finanziert. "Der Verein ist eine Bereicherung für unsere Einrichtung und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken", bedankte sich Renate Schiefer, Heimleitung des Seniorenzentrums St. Elisabeth, freudig bei den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren