Pemiere

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Im Intimen Theater des Fränkischen Theaters hat Daniela Scheuren den "Kleinen Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry inszeniert - für Erwachsene.
Silvia Steger, Janós Kapitány und Benjamin Jorns spielen den "Kleinen Prinz" in einer Fassung für Erwachsene. Foto: Sebastian Worch
 
Am Freitag, 2. Dezember um 19.30 Uhr hat im Theater Schloss Maßbach "Der kleine Prinz" Premiere. Das Schauspiel mit Tanz nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry läuft im Intimen Theater und auf Gastspielen nicht als Kinderstück, sondern im Abendspielplan in der Fassung und unter der Regie von Daniela Scheuren. Die Choreographie entwickelte Dominik Blank. Ausgestattet wurde die Produktion von Anita Rask Nielsen.


Einblicke und Eindrücke

In einer Bar treffen eines Abends drei Menschen aufeinander: Die Bardame Roza-Maria, der abgestürzte Flieger Antoine und ein seltsamer junger Mann, der sich Prinz nennt. Sie erzählen und erleben gemeinsam die eigenwillige Geschichte des "Kleinen Prinzen", des außerirdischen Jungen, der wegen eines Streits mit einer Blume seine Heimat verlässt, um die Welt zu erkunden. Er lässt Vulkane und seine Blume zurück und stürzt sich kurzerhand ins Abenteuer. Diese Geschichten und Begegnungen hinterlassen bei allen Dreien einen tiefen Eindruck.
Es spielen Benjamin Jorns, Janós Kapitány und Silvia Steger. Kartenreservierungen unter Tel: 09735/235.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.