Treffen

Ein Wiedersehen mit Schulfreunden

Der Geburtsjahrgang 1940/41 traf sich in Münnerstadt.
Das Erinnerungsfoto gehört zu jedem Klassentreffen dazu. Foto: privat
 
von HEIKE BEUDERT
Der Geburtsjahrgang 1940/41 traf sich nach fünf Jahren Pause wieder in Münnerstadt. Hier hatten die Schulkollegen einst ihr Grundwissen in der Volksschule, der heutigen Zehntscheune, gefestigt und für das spätere Leben gelernt.
Immerhin rund 40 ehemalige Klassenkameraden kamen zum Treffen, das mit einem Gottesdienst in der Talkirche begann. Der bereits Verstorbenen wurde mit einem Licht gedacht. Das obligatorische Erinnerungsfoto sowie zahlreiche Momentaufnahmen umrahmten den Beginn der Zusammenkunft.
Beim Mittagsimbiss im Heimatspielhaus bot sich die Möglichkeit, sich an die Jugenderlebnisse zu erinnern, sei es ans Heimatspiel oder andere Episoden. Ein Stadtrundgang mit Nachtwächter Rainer Kirch schloss sich an. Für die auswärtigen Besucher des Klassentreffens gab es einiges Neues zu entdecken.
Der Gang zum Friedhof erinnerte nochmals an die mittlerweile 30 verstorbenen Schulkollegen. Die Kerzen aus der Talkirche fanden nun ihren Platz an den Gräbern der ehemaligen Mitschüler.
Das gemütliche Beisammensein am Abend bot noch eine besondere Überraschung. Der aus dem Fernsehen bekannte Kabarettist Hermann (ohne Hermine) aus Karlstadt sorgte für Unterhaltung.Am Sonntag schließlich klang das Klassentreffen mit einem Frühschoppen gemütlich aus.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.