Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Feste

Landkreis Bad Kissingen: Party-Laune trotz Ferien

Urlaubszeit und schlechtes Wetter hielten am Wochenende nicht vom Feiern ab. "Summertime" wurde nach drinnen verlegt.
Am Samstag heizten Sänger Martin Connell (Bild oben, von links) und Heiko Ebeling von "Sixtyfive Cadillac" bei Summertime ein. Foto: Werner Vogel
 
von PETER KLOPF WERNER VOGEL PETER RAUCH GERD SCHAAR
Während die Veranstaltungskalender im Juli aus allen Nähten platzen, ist die Auswahl an Festen und Partys in den Sommerferien meistens eher übersichtlich. Dass auch mitten im August gerne und viel gefeiert wird, zeigt das vergangene Wochenende: Die Staatsbad GmbH sorgte mit der Reihe "Summertime" für Unterhaltung. Dabei hieß es angesichts des kühlen Wetters das Beste aus der Situation zu machen: In den vergangenen Jahren fanden die Konzerte meist als Open Airs im Kurgarten statt, heuer wichen Bruno Heynen und sein Team in den Regentenbau und in die Wandelhalle aus.


Spielwiese in der Wandelhalle

Härter im Nehmen sind dagegen die rund 150 Globetrotter, die mittlerweile regelmäßig ins kleine Nichersfelden kommen: Teilnehmer und Schaulustige sind auf jedes Wetter eingestellt. Durch das Treffen der Reiselustigen wird die Einwohnerzahl des Bad Bockleter Gemeindeteils immer mitten im Sommer für einige Tage verdreifacht. In Hammelburg begeisterten die "Wonderfrolleins" bei der Geburtstagsparty von Kulturbunt auf der Museumsinsel mit Schlager- und Rockmusik aus den 1950er Jahren. Die Gäste tanzten dabei fröhlich mit. Viele hatten sich entsprechend im Stil der 50er gekleidet.
In Bad Kissingen wurde gestern sicherheitshalber auch der Familientag vom Kurgarten in die Wandelhalle verlegt. Kurzerhand gestalteten die Mitarbeiter der Staatsbad GmbH den hinteren Bereich in eine Spielwiese um. Bobby-Car, Minigolf, Kicker und eine Hüpfburg im Außenbereich standen für die kleinen und großen Gäste bereit, um einen entspannten Familientag zu verbringen.


Freude für Familien

Manuela Klees kommt aus dem Westerwald. Zusammen mit ihrem Ehemann und Tochter Mira verbringen sie gerade ihren Urlaub in der Kurstadt. Sie kam zufällig in die Wandelhalle: "Wir haben die Spielmöglichkeiten gerade entdeckt und finden es toll, dass es für die Kleine auch eine Möglichkeit gibt zu spielen, auch wenn das Wetter nicht so berauschend ist."
Lea Düsterberg aus Forchheim ist mit ihrer Oma hier. Sie sagte: "Es macht mir hier riesigen Spaß. Dass ich mein Lieblingsspiel Mikado spielen kann, finde ich super. Ciryll Schook kommt aus den Niederlanden und macht hier Urlaub. Zusammen mit seiner Tochter Mero probiert er gerade den Tandem-Ski aus. "Ich finde es ganz toll, was für die Kinder hier geboten wird. Uns gefällt es sehr."
Der Familientag startete mit einem stimmungsvollen evangelischen Morgengottesdienst unter dem Motto "Leben auf sicherem Grund" mit Pfarrer Steffen Lübke. Für Musikfans sorgte danach das Kurorchester mit heißen Rhythmen für Entspannung nach dem Spiel. Die Kinder hatten weniger Augen dafür, ihnen waren die Spielgeräte wichtiger.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.