Kinderkiste

Zielen, spannen und Schuss

Bei der Schützengesellschaft konnten die Kinder der Tagesstätte ihre Zielgenauigkeit ausprobieren, am bogen, bei Blasrohr- oder Lichtgewehrschießen.
Körperspannung, zielen und den Bogen spannen - das ist gar nicht so einfach, stellten die Mädchen und Jungen von der Kinderkiste bei ihrem Besuch bei der Schützengesellschaft fest. Foto: Winfried Schmitt
 
Die Tagesstätte Kinderkiste war zu Gast bei der Schützengesellschaft Hammelburg. Unter dem Motto "Training für Körper und Geist" stimmten die Mitglieder der Königlich privilegierten Schützengesellschaft von 1462 die Kinder auf drei Disziplinen des Schießsportes ein.
Jugendtrainer Peter Treutlein stellte die Sportarten Bogenschießen, Blasrohrschießen und Lichtgewehrschießen vor und ging dabei auf die Technik, das komplexe Regelwerk, Sicherheitsvorschriften und körperliche Aspekte ein. "Ganz schön anstrengend", stellten die Kinder fest, als sie die richtige Position für den Bogenschützen einnehmen mussten. Es ist wirklich eine große Herausforderung für die Kinder, neben der nötigen Körperspannung das Auge konzentriert auf das Ziel zu richten, mit Kraft den Bogen zu spannen und dann ins Schwarze zu treffen. Mit Begeisterung probierten die Kinder an den verschiedenen Stationen unter Anleitung der versierten Bogenschützen ihre Zielgenauigkeit. Hungrig und ausgepowert freuten sie sich zum Abschluss auf Stockbrot am offenen Feuer. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.