Hammelburg
Konzert

Eigenkomposition war der Höhepunkt

Kantor Dieter Blum gab in der Stadtpfarrkirche ein Orgelkonzert zur Fastenzeit und überraschte am Ende mit eine selbst komponierten Stück.
Artikel einbetten
Kantor Dieter Blum überzeugte an der Klais-Orgel. Seine Eigenkomposition am Ende des Konzertes beeindruckte das Publikum. Foto: Renate Schwab
Kantor Dieter Blum überzeugte an der Klais-Orgel. Seine Eigenkomposition am Ende des Konzertes beeindruckte das Publikum. Foto: Renate Schwab
Zu den "Insider"-Besuchern des Orgelkonzertes zur Fastenzeit von Kantor Dieter Blum hatten sich am Sonntag zahlreiche Seniorinnen des Dr. Maria Probst-Heimes in der katholischen Stadtpfarrkirche eingefunden. So konnten sie an einem atemberaubenden Konzert teilhaben. Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge A-Moll BWV 543 und Fuge in G-Moll BWV 578 umrahmten die Choralvorspiele "O Mensch bewein Dein Sünde groß" mit überraschenden, sehr kunstvollen Verzierungen und dem ergreifenden "Herzlich thut mich verlangen" mit der eindringlichen Melodie "O Haupt voll Blut und Wunden". Nach Max Regers Introduktion und der Passacaglia D-Moll folgten Stücke von Théodore Dubois Prélude, Offertoire,Toccata, Cantilène Nuptiale und Grand Choeur. Der Höhepunkt kam nach den Standing Ovations mit der Eigenkomposition von Dieter Blum "O Haupt voll Blut und Wunden" als besinnlicher Ausklang.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren