Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Festnahme

Bank- und Bäckerräuber in Unterfranken: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nach bewaffneten Überfällen auf eine Bankfiliale und eine Bäckerei in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen wurde ein Verdächtiger festgenommen.
Nach bewaffneten Überfällen auf eine Bankfiliale und eine Bäckerei in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen wurde ein Verdächtiger festgenommen. Foto: NEWS5/Merzbach
 
Nach dem Überfall auf eine Bank und eine Bäckerei Ende August hat die Kripo Schweinfurt eine gute Woche nach der Tat einen Tatverdächtigen festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führten die Beamten den 44-Jährigen am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vor. Dieser setzte den beantragten Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug.



Wie bereits berichtet, hatte der maskierte Unbekannte am Dienstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, zunächst die Sparkassenfiliale in der Hauptstraße in Saal a.d. Saale überfallen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe hatte er Bargeld gefordert und war mit etwas Münzgeld zu Fuß getürmt. Wenige Zeit später erreichte die Polizei ein Notruf aus einer Bäckereifiliale in Nüdlingen. Dem Sachstand nach war es dort wohl derselbe Täter, der die Angestellten bedrohte, Geld forderte und ohne Beute letztlich flüchtete.



Innerhalb nur einer guten Woche gelang es den Beamten der Schweinfurter Kripo dem Tatverdächtigen auf die Spur zu kommen. Am Donnerstag der vergangenen Woche konnte der Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen schließlich vorläufig festgenommen werden. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung stellte die Kripo die Tatkleidung, wie auch die Tatwaffe sicher. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt führte die Polizei den 44-Jährigen dem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ einen Haftbefehl, setzte ihn jedoch gegen Auflagen außer Vollzug.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.