Stadtrat

Gutachten für die Brücke

Die geplante Erneuerung der Sinnbrücke bei Wernarz war schon mehrfach Beratungsgegenstand im Stadtrat.
Wie geht es weiter mit der Sinnbrücke bei Wernarz? Vielleicht kann ein Gutachten diese Frage zumindest zum Teil beantworten. Foto: Rolf Pralle
 
von ROLF PRALLE
Zur fast unendlichen Geschichte wird mittlerweile die geplante Erneuerung der Sinnbrücke bei Wernarz. Diese Angelegenheit dürfte inzwischen diverse Aktendeckel füllen und war schon mehrfach Beratungsgegenstand im Stadtrat. Aktuell sollte die weitere Vorgehensweise besprochen werden. Aber hier kamen die Kommunalpolitiker auch diesmal nicht so richtig weiter. Jetzt soll erst einmal ein Gutachten her. Konkret geht es um die statische Untersuchung der Brückenauflager und Strompfeiler. Rund 2500 Euro wird diese Sache kosten. Für eventuelle Probebohrungen müsste man nach den Ausführungen von Peter Karl vom Büro Bauleistungen noch einmal mit etwa 1500 Euro rechnen. Diese Vorgehensweise fand die ungeteilte Zustimmung des Gremiums.

Umbauen und nach vorne erweitern möchte die Aldi GmbH & Co KG ihre bestehende Filiale in der Kissinger Straße. Die Gesamtnutzfläche würde sich dadurch nach Angaben des Unternehmens von gut 1500 Quadratmetern auf knapp 1800 Quadratmeter erhöhen. Die Fassade, so geht aus dem Antrag hervor, werde dem bestehenden Gebäude angepasst. Durch das Projekt verringert sich die Zähl der Stellplätze von 105 auf 93. Die Regierung von Unterfranken hatte Aldi bereits im April mitgeteilt, dass dem Vorhaben nichts entgegenspricht. Der Stadtrat gab sein Plazet bei einer Gegenstimme.

Der Kindergarten-Neubau in Volkers ist seit Mai beschlossene Sache. Die Entscheidung über den Standort war zurückgestellt worden, weil Gespräche mit den Bürgern geführt werden sollten. Diese Unterredungen haben laut Mitteilung von Ortssprecherin Heike Kötzner inzwischen stattgefunden. Ergebnis: das Projekt wird auf dem bisherigen Grundstück realisiert. Die nicht mehr benötigte Fläche sollte mit dem vorhandenen Gebäude verkauft werden. Dem schloss sich der Stadtrat mehrheitlich an.

zum Thema "Stadtrat Bad Brückenau"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.