Bad Kissingen
Stadtrat

Wechsel in Fraktion der Freien Wähler

Walter Schuhmann gibt sein Amt als Stadtrat in Bad Kissingen auf. Für ihn rückt Andreas Kaiser nach.
Artikel einbetten Artikel drucken
Walter Schuhmann gibt sein Amt als Stadtrat auf.  Foto: Archiv
Walter Schuhmann gibt sein Amt als Stadtrat auf. Foto: Archiv
+1 Bild
Nach der Sommerpause wird es in der Fraktion der Freien Wähler einen Wechsel geben: Walter Schuhmann (55) gab seinen Rücktritt "aus persönlichen Gründen" bekannt, nachdem er den Oberbürgermeister zuvor um seine Entlassung gebeten hatte. Wie Schuhmann anschließend erläuterte, lasse ihm seine berufliche Beanspruchung als Inhaber eines mittelständischen Mühlen- und Maschinenbauunternehmens in Albertshausen kaum noch Zeit für Nebentätigkeiten. "Der räumliche Mittelpunkt meiner Baustellen liegt inzwischen weit außerhalb Bad Kissingens." Schuhmann war erst 2014 in den Stadtrat gewählt worden und vertrat die Freien Wähler als Mitglied im Bauausschuss. Vor allem bei der technischen Neuplanung des Rosengartenbrunnens konnte er seine Fachkenntnisse einbringen.
Als sein Nachfolger im Stadtrat wird im September der 44-jährige Andreas Kaiser aus Garitz nachrücken. Der Vater von vier Söhnen ist als Kriminaloberkommissar in Schweinfurt berufstätig. Er unterstützt als passives Mitglied die Garitzer Feuerwehr und engagiert sich seit Jahren im Vorstand der BTC-Faschingsgesellschaft.


Kreiselgegner

Im Stadtrat will sich der Polizeibeamte künftig für "sinnvolle verkehrsrechtliche Anordnungen" einsetzen. So hält Kaiser noch immer die Variante einer Kreuzung in Garitz für geeigneter als den vom Stadtrat beschlossenen Verkehrskreisel. Als vierfachem Vater liegt ihm das harmonische "Zusammenleben von Jung und Alt" in der Stadt besonders am Herzen.
Erst nach der formal notwendigen Entlassung Walter Schuhmanns zu Beginn der Sitzung am 21. September, kann Andreas Kaiser von Oberbürgermeister Kay Blankenburg als neuer Stadtrat vereidigt werden. Er wird Schuhmanns bisherige Aufgabe in Stadtrat und Bauauschuss übernehmen, weshalb die Aufgabenverteilung seiner Fraktionskollegen Sigismund von Dobschütz (Wirtschaft/Soziales) und Klaus Zehe (Finanzen) unverändert bleibt.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren