Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schützen

Mit 89 Jahren noch einmal Schützenkönig

Zu den Hauptveranstaltungen der Schützengesellschaft Geroda zählt stets die Königs- und Weihnachtsfeier mit der Proklamation der Könige.
Das Königshaus und die Scheibengewinner der Gerodaer Schützen (von links): Dietmar Mock, Karl Manger, Norbert Fechner, Frank Mock und Thomas Wehner.  Foto: Norbert Fechner
 
Auch in diesem Jahr folgten die Mitglieder zahlreich der Einladung. Am Anfang standen die sportlichen Leistungen im Fokus. Bei der Vereinsmeisterschaft konnten sich Jürgen Müller beim Luftpistolenschießen mit einem Durchschnitt von 351 Ringen und Andreas Teich im Bogenschießen den Titel sichern.

Bei den übergeordneten Gaumeisterschaften erreichte Jürgen Müller den 1. Platz in der Seniorenklasse B/m und Horst Wirth den 3. Platz in der Herren-Seniorenklasse m. Thilo Schneider holte sich in der Altersklasse einen 4. Platz. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Vereins- und Bayerischen Sportschützenbund wurden Ingrid Emmert, Dietmar Hanske und Paul Neuland ausgezeichnet. Die Vereinsmitgliedsnadel für 45 Jahre ging an Werner Schmidt und jene für 50 Jahre an Fred Hilsdorf.

Es folgte die Königsproklamation. Das neue Königshaus setzt sich aus dem Schützenkönig Karl Manger (55,9-Teiler) mit 1. Ritter Norbert Fechner und 2. Ritter Thilo Schneider, sowie Robin Hood Norbert Fechner und Little John Thomas Wehner und Bruder Tuck Andreas Teich zusammen. Damit gelang es Wiedergründungs- und Ehrenmitglied Karl Manger, mit seinen 89 Jahren nach den Jahren 1957 und 1967 noch einmal Schützenkönig zu werden.


Wieder Droohdeseldour

Die Wanderscheibe 2015/2019 geht im zweiten Jahr an Frank Mock. Die Weihnachtsscheibe konnte sich Dietmar Mock sichern. Die ersten drei Plätze beim Glücksschießen holten sich Heike Leitschuh, Horst Wirth, und Jürgen Kohl. Zu den Veranstaltungen 2017 zählt wieder die Droohdeseldour am 25. Juni.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.