Angemerkt

Endlich Sommerloch

Das Tier der Saure-Gurken-Zeit ist da.
Ein Hamster  Foto: Jens Schierenbeck/Archiv dpa
 
von HUBERT ZÖLLER
W ir hatten es schon vermisst: Das Tier im Sommerloch. Keine Schnappschildkröte im Badeteich, kein Kaiman Sammy, keine ausgebüxte Kuh. Aber jetzt ist es da: Es ist der Hamster. Der arbeitet jetzt beim Zivilschutz. Zugegeben, nicht in natura, sondern nur metaphorisch. Aber das hat er gemein mit seinem Vorgänger, dem Eichhörnchen. Die "Aktion Eichhörnchen" sollte die Deutschen in den Zeiten des Kalten Krieges zum Anlegen von Vorräten animieren. Im Ernstfall wäre das natürlich genauso für die Katz gewesen wie der Bau von Atombunkern im Garten. Schwein gehabt hat dagegen, wer in Zeiten kürzerer Ladenöffnungszeiten sozialisiert wurde. Der hat sowieso immer ein paar Wurstdosen und einen Kasten Bier im Keller für den Notfall, wenn überraschend Schluckspechte auftauchen.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.