Oerlenbach
Freizeit

Durch drei Landkreise strampeln

Radelspaß im Werntal - Das Projekt der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal findet heuer am Sonntag, 26. April, statt. In 21 Mitgliedsgemeinden erwarten die Radler Stationen mit verschiedenen Angeboten für Jung und Alt.
Artikel einbetten
Radelspaß im Werntal: Für die Aktion warben (von links): Claudia Herberth, Elisabeth Volkmann, Harald Weidner, Martina Schöberl, Tamara Brasch, Stephan Roth, Eva Brasiek, Sebastian Schwarz, Valentine Lehrmann, Brigitte Then und Willi Warmuth. Foto: Jana Keul
Radelspaß im Werntal: Für die Aktion warben (von links): Claudia Herberth, Elisabeth Volkmann, Harald Weidner, Martina Schöberl, Tamara Brasch, Stephan Roth, Eva Brasiek, Sebastian Schwarz, Valentine Lehrmann, Brigitte Then und Willi Warmuth. Foto: Jana Keul
Der Radelspaß im Werntal, der seit elf Jahren veranstaltet wird, erhält verstärkt Zuspruch von Unterstützern. Immer mehr Aktionen werden angeboten. Am Aktionstag am Sonntag, 26. April, gibt es Anlaufpunkte in 21 Städten und Gemeinden in den Landkreisen Schweinfurt, Bad Kis singen und Main-Spessart, die die Teilnehmer mit dem Rad oder zu Fuß ansteuern können. Das Hauptaugenmerk der diesjährigen Gemeinschaftsaktion liegt auf einer möglichst großen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Bei einer Informationsveranstaltung im Arnsteiner Rathaus wurde für diesen Aktionstag geworben.

Der offizielle Startschuss von Landrat Thomas Schiebel im Landkreis Main-Spessart wird um 11 Uhr am Cancale-Platz in Arnstein erfolgen. Alle Fahrräder werden gesegnet. Zuvor ist der Besuch des Gottesdienstes in Maria Sondheim um 10 Uhr möglich. Der Infostand der Jugendverkehrsschule der Polizei ist am Cancale-Platz mit einem kostenlosen Fahrradcheck und einem Fahrradparcours für Kinder von sechs bis zwölf Jahren zu finden, ebenso wie der Infostand der AOK.

Ein buntes Programm für Kinder mit Schminken und Basteln organisiert der Kindergarten Arnstein. Therapeutisches Bogenschießen bietet Creativeworld Michael Oppel. Von 11 bis 18 Uhr hat die Alte Synagoge in Arnstein geöffnet, in der eine Ausstellung gezeigt wird. Einen Barfußpfad "Erlebnis der Sinne" gibt es im Florentinchen-Garten, betreut vom Obst- und Gartenbauverein. "Dive in" direkt am Werntalradweg und das Bräustübl bieten Verpflegung.

Abstecher nach Büchold

Brandneu dabei und deshalb nicht auf dem Radelspaß-Flyer zu finden, ist der empfohlene Abstecher vom Werntalradweg nach Büchold, wo um 14 Uhr am Schulplatz eine Führung durch die Schlossanlage und den Garten der Familie Max beginnt. Wieder am Radweg, wird in Thüngen von 10 bis 18 Uhr am Backhaus Brot gebacken, ab 12 Uhr gibt es Kassler im Brotteig. Die Feuerwehr in Stetten bewirtet am Kräutergarten, in Eußenheim feiern die Floriansjünger ihr Frühlingsfest am Feuerwehrhaus mit musikalischer Unterhaltung von der Jugend des Musikvereins, Wasserspielen für die Kleinen und einer Fahrzeugschau. Fränkische Spezialitäten wie Hochzeitsessen, Pfannengaudi und Grillgerichte gibt es auf dem Bauernhof Wolf. Der Hof kann besichtigt werden, eine Strohhüpfburg steht für Kinder bereit. Die Pension Heuler bewirtet die Besucher beim Tag der offenen Tür mit Kaffee und Kuchen.

In Aschfeld führt Lore Göbel um 13 und 15 Uhr durch die Gaden. Der Dirmbacher Hof in Wernfeld bietet leichte Gerichte für Radler. An der alten Kirche betreut die Stadtjugendpflege Gemünden Bastelangebote, Hüpfburg und Glücksrad. Nun geht es weiter auf dem Mainradweg nach Adelsberg, wo die ehemalige Zollstätte Zwing für Besucher geöffnet ist. Ebenso sind dort Radlerbar, Bogenschieß- sowie Kaffee- und Kuchenbar zu finden. In Gemünden findet ab 14.30 Uhr am Spielplatz an der Lindenwiese eine Kräuterführung mit Lotte Bayer statt.

Erweiterte Bahnangebote

Als cleverer Tipp gilt die Anreise mit der Bahn. Sowohl DB Regio als auch die Erfurter Bahn haben ihr Angebot erweitert. Der Rad-Wander-Express Frankenland und das Rad-Shuttle sind an diesem Tag verstärkt unterwegs. Größere Gruppen sollten sich dennoch vorher anmelden, rät Sebastian Schwarz von der Erfurter Bahn.

Start in Holzhausen

Im Landkreis Schweinfurt startet der Radelspaß in Holzhausen. In 13 verschiedenen Orten sind zahlreiche Spiel- und Sportangebote vorbereitet. Highlights sind Ausstellungen neuester Bikes in Bergrheinfeld und eine "Stromtankstelle" für E-Bikes in Werneck. Die Strecke führt von Oerlenbach und Ebenhausen im Landkreis Bad Kissingen über Holzhausen, Hambach, Hain, Poppenhausen, Kronungen, Oberwerrn, Niederwerrn, Geldersheim, Bergrheinfeld und Werneck nach Zeuzleben. Von da aus geht es nach Arnstein. Übrigens liegt die einzige nennenswerte Steigung auf der Strecke in entgegengesetzter Richtung zwischen Arnstein und Werneck. Ansonsten läuft die Strecke fast eben. Für Familien mit Kindern ist der Weg per Rad durch das Werntal deshalb gut zu bewältigen.

"Gesund leben - von Kindesbeinen an" lautet der aktuelle Slogan des Gesundheitsamtes Main-Spessart, einer der zahlreichen Partner des Radelspaßes. Viele Spiel- und Sportangebote finden für Kinder und Jugendliche statt. Ihren individuellen Start- und Endpunkt der zurückgelegten Radstrecke können sich Teilnehmer auf dem Radelpass bestätigen lassen, und sie können an einer Verlosung teilnehmen. Als Hauptpreise gibt es Gutscheine der Kommunalen Jugendarbeit für die Teilnahme am Dance- oder Circuscamp zu gewinnen. Anhand der an das Gesundheitsamt zurückgesendeten Pässe werden die gemeinsam geradelten Kilometer ermittelt und mit einem Cent je Kilometer vergütet. Der so erworbene Betrag geht als Spende an Selbsthilfegruppen.
Der Flyer zur Veranstaltung kann unter www.main-spessart.de abgerufen werden.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren