Bilanz

Der Ertrag in der Spielbank ist gestiegen

Die Leitung der Bad Kissinger Spielbank ist zufrieden mit dem Jahr 2015. Der Bruttospielertrag hat sich erhöht. 5,079 Millionen Euro betrug er 2015
Ein Klassiker in der Bad Kissinger Spielbank: Das Roulettespiel. Foto: Heike Beudert
 
von HEIKE BEUDERT
"Magische Momente" sollen die Besucher der Bad Kissinger Spielbank erleben. So steht es auf der Info-Mappe, die Erstbesucher der Spielbank erhalten. "Ich will, dass sich die Leute wohlfühlen", erklärt Spielbank-Leiterin Heidrun Vorndran. Mit ihrem Konzept, den Casino-Betrieb auch mit besonderen Events zu würzen, hat sie Erfolg. Sie zieht eine positive Bilanz des Jahres 2015.
Der Bruttospielertrag hat sich erhöht. 5,079 Millionen Euro betrug er 2015; 2014 waren es 4,665 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung um 8,87 Prozent. Die Spielbankabgabe erhöhte sich dadurch von 1,39 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 1,52 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Diese Abgabe teilen sich Freistaat und Kommune.


Spende für guten Zweck

Der Bruttospielertrag aller neun bayerischen Spielbanken im vergangenen Jahr betrug 68,4 Millionen Euro und steigerte sich damit um rund 10 Prozent. In ihrer Jahresbilanz erinnert Heidrun Vorndran auch an das 60-jährige Jubiläum der Spielbank im Jahr 2015. 2800 Euro wurden nach dem Sommerfest an wohltätige Organisationen übergeben.
63 100 Gäste besuchten im abgelaufenen Jahr die Bad Kissinger Spielbank. Das bedeutet einen leichten Rückgang. Diesen erklärt sich Heidrun Vorndran vor allem mit der großen Konkurrenz an privaten Spielhallen und an Internetgewinnspielen, die in den letzten Jahren rasant zugenommen hätten.


Premiere im Sommer 2015

2015 gab es auch eine ganz besondere Premiere. Wegen der großen Hitze lockerte Heidrun Vorndran im vorigen Sommer für einige Tage die sonst bestehende Kleiderordnung für die männlichen Besucher. Ausnahmsweise durften sie an diesen Tropentagen ohne Sakko, sondern nur im Hemd, in den Casino-Saal. Ansonsten tragen Herren weiterhin Sakko, wenn sie das große Spiel der Spielbank besuchen. Wer keines zur Hand hat, kann es sich gegen eine Gebühr leihen, übrigens auch eine Stoffhose. Selbst eine Notration an Hemden gibt es. Die müssen aber dann gekauft werden.
Eine Krawatte dagegen gehört heute nicht mehr zur Etikette, klärt Heidrun Vorndran auf. Und bei Frauen? "Die sind immer gut gekleidet", lacht die Spielbankchefin. Probleme mit der Kleiderordnung gibt es nicht. "Auch viele junge Leute machen sich gerne schick", ist Vorndrans Erfahrung. Das ist heute nicht anders als vor 50 Jahren.


Spielalter liegt bei 21 Jahren

Trotzdem haben sich die Zeiten geändert. Heute besuchen deutlich mehr Frauen als früher das Casino. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen sei recht ausgewogen, hat Heidrun Vorndran festgestellt. "Damen können auch alleine ins Casino", betont Heidrun Vorndran. Die einzige Voraussetzung: Auch sie müssen mindestens 21 Jahre alt sein. Besucher zwischen 18 und 21 Jahren dürfen zwar schon einmal Spielbank-Luft schnuppern, aber nicht selbst spielen. Und: Sie brauchen eine Begleitperson, die mindestens 21 Jahre alt ist.


Programm kommt gut an

Nach dem guten Zuspruch auf die Casino Club Nights und die Comedy-Royal-Veranstaltungen im vergangenen Jahr wird es auch heuer wieder diese Veranstaltungen geben. Die ersten beiden Termine im neuen Jahr sind vielversprechend gestartet. Sie seien für manche Gäste auch die erste Begegnung mit dem Spielbank-Betrieb in Bad Kissingen überhaupt, weiß Vorndran. Club Nights und Comedy-Abende seien Anlass, sich am Ende einmal im Spielsaal umzuschauen. Denn auch 20 Jahre nach Wegfall des Residenzverbotes sei noch nicht allgemein bekannt, dass Ortsansässige in Bad Kissingen in die Spielbank gehen dürfen, sagt Heidrun Vorndran.


Auf der Freizeitmesse

Wichtig ist für die Spielbank Bad Kissingen die Werbung. Deshalb wird Heidrun Vorndran zusammen mit zwei Croupiers das Luitpold-Casino Bad Kissingen im Februar auf der Freizeitmesse "f.r.e.e." in München repräsentieren.
Auch 2016 wird die Golf-Trophy der Spielbanken Bayern in den Golfclubs Bad Kissingen und Maria Bildhausen gespielt.

Feste Termine 2016

Comedy Royal
3. Februar: Musikkabarett mit "HüperBel" (19 Uhr); 2. März: Kabarett mit Peter Vollmer (19 Uhr); 20. April: Musikalisches Figurenkabarett mit Andrea Limmer (19 Uhr). 14. September: Kabarett mit Angela Beier (19 Uhr); 19. Oktober: Comedy Royal mit Lucy van Kuhl; 9. November; Kabarett mit Mäc Härder (19 Uhr).

Sommerfest Am Sonntag, 5. Juni, findet das Sommerfest "Drehen und Spielen für Bedürftige" statt. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

Spielfreie Tage Am Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Allerheiligen, am Volkstrauertag, am Buß- und Bettag sowie am Totensonntag und Heiligabend ist die Spielbank geschlossen.


Ein neues Posting hinzufügen

Titel:


Text:

noch Zeichen


 
 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!
Wenn Sie bereits bei uns registriert sind, können Sie einfach Ihre Login-Daten eingeben und den Beitrag abschicken.
Wenn Sie noch keinen eigenen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus.
Sie werden dann automatisch eingeloggt und ihr Beitrag wird gespeichert.

Benutzername  
Passwort