Leerstand

Altes Rathaus schließt für die Bad Kissinger Öffentlichkeit

Nach dem Abbau der aktuellen Ausstellung wird das historische Gebäude geschlossen. Eine Zwischennutzung bis zum Umbau zur Vinothek ist nicht geplant.
Das Alte Rathaus schließt vorerst für die Öffentlichkeit. Foto: Benedikt Borst
 
von BENEDIKT BORST
Bis Sonntag ist die Ausstellung der Arge bildende Kunst "Art 97688" unter dem Motto "Künstler besetzen das Alte Rathaus" in selbigem zu sehen. Wie Arge-Sprecher Alexander Ruppert auf Nachfrage bestätigt, wird die Ausstellung in der kommenden Woche abgebaut. "Die Ausstellung wurde gut besucht. Viele Kunstinteressierte haben den Weg in das historische Rathaus gefunden", sagt Ruppert zufrieden. Die Bad Kissinger Künstler zeigten sich seit Ende April in dem repräsentativen Bauwerk am Marktplatz und sorgten dafür, dass es keinen Leerstand an zentraler Stelle in der Innenstadt gab.

Bis Anfang April war im Alten Rathaus die Tourist-Info untergebracht, die an Ostern mit der Servicestelle des Staatsbades im Arkadenbau zusammengelegt wurde. Nach dem Umzug stand das Gebäude bereits für kurze Zeit leer. Eigentlich war für den Sommer der Umbau zur Vinothek vorgesehen. Der wird allerdings nicht mehr in diesem Jahr stattfinden, weil laut Stadt ein nötiger Förderbescheid frühestens nach Neujahr möglich ist und auch kein vorzeitiger Baubeginn genehmigt wird. Das Alte Rathaus wird somit wohl bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben. Pressesprecher Mario Selzer erklärte, dass keine weitere Zwischennutzung geplant ist. Die Stadt wolle im Herbst allerdings mit vorbereitenden Arbeiten für den Umbau zur Vinothek beginnen.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.