Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schwerer Unfall

Unterfranken: Auto prallt gegen Baum - 17-Jähriger schwer verletzt

Am Freitagabend hat sich im Kreis Aschaffenburg in Unterfranken ein Unfall ereignet, bei dem ein 17-Jähriger schwer verletzt wurde.
In Unterfranken ist ein Auto gegen einen Baum geprallt. Foto: Carsten Rehder dpa/
 
Schwerer Unfall in Unterfranken: Am Freitagabend ist bei Kleinkahl im Kreis Aschaffenburg ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Beifahrer im Alter von 17 Jahren zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Das berichtet die Polizei.

Am Freitag, kurz vor 19 Uhr hat sich der Unfall auf der Ortsverbindungsstraße von Kleinkahl in Richtung Westerngrund ereignet. Auf dem Westerer Weg verlor der 28-jährige Renault-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Wagen geriet ins Schlingern, kam links von der Straße ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Während der Fahrer unverletzt blieb, zog sich der Jugendliche auf dem Beifahrersitz schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug hat nach dem Unfall nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Alzenau geführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit eingebunden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten blieb der Westerer Weg in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Kleinkahl und Westerngrund im Einsatz.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.