Aschaffenburg
Messerattacke

Unterfranken: 49-Jähriger von Bekanntem mit Messer verletzt

Im unterfränkischen Aschaffenburg ist ein Mann von seinem Bekannten mit einem Messer verletzt worden. Dann beleidigte der Angreifer noch die Polizeibeamten.
Artikel einbetten Artikel drucken
Ein 49-Jähriger ist am Donnerstagmittag von seinem Bekannten mit einem Messer verletzt worden. Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein 49-Jähriger ist am Donnerstagmittag von seinem Bekannten mit einem Messer verletzt worden. Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein 49-Jähriger ist am Donnerstagmittag von seinem Bekannten mit einem Messer verletzt worden. Der 41-Jährige wurde von Beamten der Aschaffenburger Polizei vorläufig festgenommen. Warum es zu dem Übergriff kam, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg. Das teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit.

Gegen 13:30 Uhr hatte der Verletzte den Notruf gewählt und die Polizei verständigt, da sein Bekannter ihm im Gesichtsbereich mit einem Messer verletzt hatte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der 41-Jährige zu dem Geschädigten in die Wohnung gekommen und dort auf ihn losgegangen.

Polizisten der Polizeiinspektion Aschaffenburg nahmen den Beschuldigten in der Wohnung des 49-Jährigen fest, dabei beleidigte er die eingesetzten Beamten massiv.
Der stark alkoholisierte Angreifer musste die Nacht in einer Arrestzelle der Aschaffenburger Polizei verbringen. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt nun wegen Gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.