Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unfall

E-Zigarette explodiert - Verletzter in Aschaffenburg per Hubschrauber ins Krankenhaus

Nach der Explosion seiner E-Zigarette wurde ein Mann mit Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen.
Nach der Explosion seiner E-Zigarette wurde ein Mann mit Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper dpa/lth
 
Wie die Polizei berichtet, ist ein Akku einer E-Zigarette am Sonntag gegen 17:00 Uhr in der Hosentasche eines 29-Jährigen explodiert.


Verbrennungen am Oberschenkel

Der Aschaffenburger befand sich zum Spazieren in einer Parkanlage und hatte neben dem Akku noch seinen Schlüsselbund und ein Behältnis für "Liquid" in der Hosentasche.
Es kam vermutlich durch einen Kurzschluss im Akku zu der Explosion, wodurch der junge Mann Verbrennungen am rechten Oberschenkel und an der rechten Hand davontrug. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.