Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Aschaffenburg

Hinweise

Versuchte Sprengung des Geldautomaten in Gailbach - Polizei findet Schuhe

Im Zusammenhang mit der versuchten Sprengung eines Geldautomaten in Gailbach hat die Polizei Schuhe gefunden, die möglicherweise dem Täter gehören.
Grau-braune Herrenmokassins der Marke "Tommy Hilfiger": diese Schuhe fand die Polizei in einem Waldstück nahe des Tatorts. Foto: Polizei
 
Wie die Polizei jetzt mitteilte, haben Beamte bei der Spurensicherung des Tatorts nach einer versuchten Sprengung eines Geldautomaten in Gailbach im Januar ein Paar grau-braune Herrenmokassins gefunden. Da nicht auszuschließen ist, dass der Täter die Schuhe bei der Tat getragen und anschießend in dem Waldstück versteckt hat, bittet die Aschaffenburger Kripo um Hinweise.

Wie bereits berichtet, hatte ein unbekannter Täter am 12.01.2017, kurz vor 03:00 Uhr, versucht einen Geldautomaten in der Aschaffenburger Straße in Gailbach zu sprengen. Der Maskierte betrat die Bank und führte einen Schlauch in den Automaten ein. Kurze Zeit später, nachdem er den Vorraum verlassen hatte, kam es lediglich zu einer Verpuffung am Geldautomaten. Diese öffnete jedoch nicht den Automaten und der Täter flüchtete unerkannt. Eine Stunde später stellte eine Zeitungsausträgerin den massiven Schaden am Geldautomaten der Bank fest und informierte die Polizei.

Die weiteren Ermittlungen übernahm noch in der Nacht die Kripo Aschaffenburg. Bei der Absuche des näheren Umfeldes um die Bank konnte in einem Waldstück ein Paar grau-braune Herrenmokassins des Herstellers Tommy Hilfiger gefunden werden. Da es sich dabei um sehr abgetragene, markante Schuhe handelt, hofft die Kripo unter anderem auch auf Hinweise zu dem Eigentümer der Mokassins.

Hinweise nimmt die Aschaffenburger Kripo unter 06021/857-1732 entgegen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.