Mömbris
Wetter

Unwetter in Unterfranken: die Aufräumarbeiten am Samstag

Zwei Tage nach dem schweren Unwetter sind die Aufräumarbeiten in den betroffenen unterfränkischen Gemeinden weitergegangen.
Artikel einbetten
Zwei Tage nach dem schweren Unwetter sind die Aufräumarbeiten in den betroffenen unterfränkischen Gemeinden weitergegangen. Foto: NEWS5 / Winter
Zwei Tage nach dem schweren Unwetter sind die Aufräumarbeiten in den betroffenen unterfränkischen Gemeinden weitergegangen. Foto: NEWS5 / Winter


Etwa 100 Feuerwehrleute hätten den ganzen Samstag über weitere Schäden in den Gemeinden Mömbris und Krombach beseitigt, teilte Kreisbrandmeister Thomas Rollmann mit. Demnach waren am Morgen auch 20 freiwillige Helfer zum Feuerwehrgerätehaus nach Mömbris gekommen.

In der Gemeinde im Landkreis Aschaffenburg sind die Folgen des schweren Unwetters vom vergangenen Donnerstag besonders groß. Bürgermeister Felix Wissel rechnete am Freitag mit einem Schaden von etwa zehn Millionen Euro in der Region.

Nach langanhaltenden Regenschauern hatte es in der Gemeinde ein starkes Hochwasser gegeben. Gut drei Dutzend Straßen waren nicht mehr passierbar, Hänge stürzten ein, zahlreiche Keller wurden überflutet. Mehr als 650 Helfer von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren am Donnerstag und Freitag an rund 350 verschiedenen Orten im Einsatz.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren