Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Arbeitsunfall

Mit Kreissäge den Zeigefinger abgetrennt: 34-Jähriger in Klinik geflogen

Ein 34 Jahre alter Arbeiter im Kreis Aschaffenburg hat bei einem Unfall im mit einer Kreissäge einen Finger verloren.
Ein 34 Jahre alter Arbeiter im Kreis Aschaffenburg hat bei einem Unfall im mit einer Kreissäge einen Finger verloren. Foto: Marcus Brandt/dpa
 
Bei einem Arbeitsunfall am Mittwochnachmittag in Kleinkahl-Edelbach erlitt der 34-jähriger Arbeiter schwere Verletzungen an der Hand.

Der Mann hatte sich nach Angaben der Polizeiinspektion Alzenau bei Arbeiten an einer Kreissäge ohne Fremdeinwirkung seinen linken Zeigefinger abgetrennt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus nach Frankfurt gebracht werden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.