Aschaffenburg
Drogen

Junger Mann am Aschaffenburger Bahnhof mit Amphetaminen erwischt

Am Aschaffenburger Bahnhof ist am Montagabend ein junger Mann mit Amphetaminen erwischt worden. Er flüchtete, wurde jedoch in einem Versteck aufgefunden.
Artikel einbetten
Drei Männer haben im Raum Bayreuth über Monate hinweg mit Drogen gedealt. Die Polizei konnte sie überführen. Symbolbild: Frank Leonhardt/ dpa
Drei Männer haben im Raum Bayreuth über Monate hinweg mit Drogen gedealt. Die Polizei konnte sie überführen. Symbolbild: Frank Leonhardt/ dpa
Die Polizei hat bei einer Personenkontrolle am Bahnhofsvorplatz etwa zehn Gramm Amphetamin und eine geringe Menge Marihuana sichergestellt. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt gegen den 21 Jahre alten Besitzer jetzt wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln.

Am Montagabend (3. Juli) gegen 17.30 Uhr kontrollierten die Bundespolizeibeamten den 21-jährigen Aschaffenburger am Bahnhof. Nach einem gescheiterten Fluchtversuch des Mannes entdeckten die Beamten in einem Versteck die Betäubungsmittel und zudem noch etwa 150 Euro mutmaßliches Drogengeld. Im Zuge der Kontrolle ergaben sich außerdem Anhaltpunkte, dass der junge Mann mit Rauschgift Handel treibt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Aschaffenburg. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren