Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Streit

Aschaffenburg: Überholvorgang löst heftigen Streit zwischen zwei Autofahrern aus

Zwischen zwei Autofahrern kam es in Großostheim am Montagabend zum Streit, nachdem einer der beiden den anderen nach dem Überholen ausgebremst haben soll.
Ein Überholvorgang mit anschließendem ausbremsen löste am Montagabend einen heftigen Streit zwischen zwei Autofahrern aus. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Zu diversen Verkehrsdelikten mit anschließender Handgreiflichkeit kam es Monatgabend gegen 19:30 Uhr in Großostheim. Wie die Polizei berichtet, gingen den nachfolgenden Handgreiflichkeiten zunächst Verkehrsdelikte auf der Bundesstraße 469 voraus. Hier habe ein 31 Jahre alter Fahrer eines Opels mehrfach einen 24 Jahre alten BMW-Fahrer überholt und anschließend ausgebremst. Daraufhin verständigte der BMW-Fahrer die Polizei.


Darauf kam es zum Streit

Auf einem Parkplatz entlang der Kreisstraße AB3, Nähe Pflaumheim, hielten die beiden Kontrahenten schließlich in einer Parkbucht an, wo es weiterhin zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den beiden kam. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sei der Opel-Fahrer mit seinem Fahrzeug über die Schuhspitzen des BMW-Fahrers gerollt, der an der Fahrertüre des Opels stand. Da der BMW-Fahrer glücklicherweise entsprechende Sicherheitsschuhe trug, wurde er hierbei nicht verletzt.

Im Anschluss kam es zu weiteren Handgreiflichkeit zwischen den beiden Beteiligten, wodurch auch die Fahrertür des Opels beschädigt wurde. Beide Kontrahenten blieben unverletzt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, sowie wegen des Verdachts wechselseitig begangener Körperverletzungen aufgenommen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.