Schlockenau
Feuerwehr

Schlockenau ist stolz auf den Nachwuchs

Schlockenau ist aus mehreren Gründen ein Vorzeigedorf der Marktgemeinde Grafengehaig. Ein Beispiel ist die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr. Die Jugendwarte Mi...
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Aufgaben am Knotengestell erledigten (von rechts) Luisa Hofmann, Dana Meister, Lea Frisch und Laura Döring bravourös. Foto: K.-P. Wulf
Die Aufgaben am Knotengestell erledigten (von rechts) Luisa Hofmann, Dana Meister, Lea Frisch und Laura Döring bravourös. Foto: K.-P. Wulf
Schlockenau ist aus mehreren Gründen ein Vorzeigedorf der Marktgemeinde Grafengehaig. Ein Beispiel ist die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr. Die Jugendwarte Michael Villa und Andreas Oltsch haben acht Mädchen und Jungen um sich geschart, die behutsam an die Aufgaben der Wehr herangeführt werden.
Allwöchentlich üben Laura Döring, Jonas Lauterbach, Oliver Lokies, Lea Frisch, Elias Hofmann, Luisa Hofmann, Dana Meister und Lukas Ströhlein.
Wie Jugendwart und Kommandant Michael Villa bei einem Treffen den Gästen erläuterte, seien der Gründung der Jugendwehr am 13. April dieses Jahres im Herbst 2016 bereits erste Übungen vorausgegangen. Der von Wächter für die sechs Gemeindewehren gegründete Förderverein sowie die Kommune selbst unterstützten die Nachwuchsarbeit gerne. Zudem würden Florian Neff, Berthold Villa und Tobias Villa bei Bedarf gerne mitarbeiten.
Bürgermeister Werner Burger sprach von einer "sehr positiven Sache" und bedankte sich bei Michael Villa für die Umsetzung dieses richtungsweisenden Projekts. Eine intensive Jugendarbeit diene dem Erhalt der kleinen Wehren. Kreisbrandmeister Yves Wächter würdigte, dass einige Jugendliche kürzlich schon den Erste-Hilfe-Kurs besuchten. "Die Mädchen und Jungen sind in einem Alter, in dem sie gerne etwas Neues lernen. Sie sind auch ein Vorbild für die jüngeren Kinder im Dorf", sagte Tobias Villa, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft. kpw
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren