Oberwildflecken

Rhöner Räuber am Fuße des Kreuzbergs unterwegs

Die Rhönräuber waren unterwegs am Fuße des Kreuzbergs und nahmen beim traditionellen Oberwildfleckener Faschingszug das aktuelle politische Geschehen humorv...
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Rhönräuber waren unterwegs am Fuße des Kreuzbergs und nahmen beim traditionellen Oberwildfleckener Faschingszug das aktuelle politische Geschehen humorvoll aufs Korn. "Die Räuber hausen im Munawald, der Nationalpark lässt uns völlig kalt", lautete einer der vielen närrischen Slogans auf den Motivwagen. Und weil die "Munanesen" von der schier unendlichen Diskussion um den Nationalpark ganz offensichtlich nichts mehr hören wollen, widmeten sie sich auch ganz anderen Themen rund um Sex, Drugs und Rock and Roll. Die Oberwildfleckener ließen die Glanzzeiten des Diskofiebers wieder aufleben. Und schreckten dabei auch nicht vor den obligatorischen pink-mintgrünen Jogginganzügen zurück, die in den 1980er Jahren sicherlich noch absolut stylisch waren und heute fast schon wieder kultig sind. Wie jedes Jahr zog der kleine Faschingszug in Oberwildflecken wieder besonders die Familien mit Kindern in seinen Bann. Gefeiert wurde dann noch anschließend bis zum Morgengrauen im Sportheim.
Foto: Fabio Mathea
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren